Stadtgeschehen

Platz der Kinderrechte

Libelle · 16.09.2020

© kues1 – AdobeStock

© kues1 – AdobeStock

In Düsseldorf gibt es ab Sonntag einen „Platz der Kinderrechte“. Stadt und Kinderschutzbund enthüllen das Straßenschild im Volksgarten.

Für den Düsseldorfer Kinderschutzbund wird ein lang gehegter Wunschtraum wahr, für den seit der ersten Idee 2017 viele Hebel in Bewegung gesetzt worden sind: Im Nachgang zu dem gemeinsam mit der Libelle ausgerufenen und sehr erfolgreichen „Jahr der Kinderrechte“ 2019 wird es ab Sonntag, 21. Juni 2020, einen offiziellen „Platz der Kinderrechte“ in Düsseldorf geben. Zur Einweihung kommen das Maskottchen vom Kinderschutzbund, der Blaue Elefant, sowie das Beratungs- und Spielmobil. Ein „Blechbläserquartett“ sorgt für die passende musikalische Untermalung und Oberbürgermeister Thomas Geisel sowie Dr. Hauke Duckwitz, Vorsitzender des Kinderschutzbundes Düsseldorf, und Heinz Hilgers, Bundesvorsitzender des Kinderschutzbundes, sprechen einige Worte, bevor dann das offizielle Straßenschild feierlich enthüllt wird.

Wo ist der „Platz der Kinderrechte“?

Der Clou ist dabei der ausgewählte Platz: Denn es handelt sich dabei nicht um einen asphaltierten Straßenplatz mit Ampelkreuzung, vielen Autos und vielleicht einem staubigen Stadtbaum, sondern um eine Wiese im Volksgarten. Der „Platz der Kinderrechte“ wird ein Teilstück der großen Ballonwiese nahe des Wasserspielplatzes Emmastraße. Hier sind normalerweise immer viele Kinder und Familien unterwegs und es gibt ausreichend Platz zum Toben und Spielen. Für die Zukunft ist geplant, im gesamten Volksgarten und Südpark kleine Orte der Kinderrechte mit Aktions- und Informationsmöglichkeiten anzulegen.

Weil wegen Corona kein großes Kinderfest auf dem neuen „Platz der Kinderrechte“ möglich ist, veranstaltet Greenpeace am 21. Juni einen „digitalen Tag der Kinder“. Dort kommen die Kinder zu Wort und können sich zur aktuellen Situation, zu ihren Wünschen, Sorgen und Problemen äußern. Die Statements der Kinder sind dann in den Social-Media-Kanälen von Greenpeace und der Jungen Oper am Rhein nachzulesen.

Platz der Kinderrechte

Einweihung am Sonntag, 21. Juni, 11 Uhr
mit unter anderem Oberbürgermeister Thomas Geisel, Kinderschutzbund-Maskottchen Der Blaue Elefant, Beratungs- und Spielmobil Blauer Elefant auf Rädern, Kinderschutzbund Düsseldorf; Anmeldung erforderlich.

Digitaler Tag der Kinder, Sonntag, 21. Juni 2020
Greenpeace: Kinder-Thementag zu Corona
Junge Oper am Rhein

Tags: Kinderrechte , Kinderschutzbund Düsseldorf , Platz der Kinderrechte , Volksgarten

Kategorien: Stadtgeschehen