Stadtgeschehen

Neujahr: Andere Länder, andere Sitten

Nadine Lente · 24.12.2018

Wir wünschen euch ein frohes neues Jahr – doch was wünschen sich eigentlich unserer europäischen Nachbarn und Familien auf der ganzen Welt?

Wir gießen Blei, verschenken Marzipan-Schweinchen oder Schornsteinfeger-Figuren. Doch was machen eigentlich unsere europäischen Nachbarn oder Familien weltweit? Ein kleiner Überblick über andere Länder und andere Sitten:

Mitternachtsglocken

In Spanien wird beim Jahreswechsel zu jedem Glockenschlag eine Weintraube verzehrt und dazu etwas gewünscht. Im Supermarkt gibt es dafür eigens Weintrauben in Zwölferpäckchen. Am Rathaus in Madrid schlagen die Glocken extra langsam, denn es gab bereits Erstickungsunfälle!

Rote Schlüpfer

In Italien, Spanien und vielen Ländern Südamerikas gibt es den Brauch, zu Silvester wie an Neujahr rote Unterwäsche zu tragen, dies soll für Liebesglück sorgen.

Neues Jahr – neuer Kuchen

In Griechenland gibt es einen speziellen Hefeteig-Kuchen – Vasilopita genannt – in dem eine (meist unechte) Goldmünze mitgebacken wird. Und natürlich, derjenige, der die Münze erwischt, wird mit Glück, Gesundheit und Reichtum im kommenden Jahr beschenkt.

Hausputz

In Japan wird am Silvestertag ausführlich geputzt – das vertreibt die bösen Geister und man möchte den alten Schmutz nicht mit ins neue Jahr nehmen.

108 Schläge

Zu Silvester ertönen in den buddhistischen Tempeln Japans die lange nachhallenden Silvesterglocken. Es sollen so 108 Leidenschaften, die man im Laufe des alten Jahres angesammelt hat, vertrieben werden, damit man frei ins neue Jahr hinübergeht.

Wertvolle Umschläge für die Kinder

In Japan und auch in China erhalten die Kinder eine Art Taschengeld in schön dekorierten Umschlägen, von den Eltern, aber auch von Freunden und Verwandten. Pro Umschlag bekamen Mittel- und Oberschüler bis zu  80 Euro (10.000 Yen).

Neujahrsfest

In China gilt das Neujahrsfest als der wichtigste Feiertag und fällt nach dem chinesischen Kalender auf den ersten Neumond nach dem 21. Januar.

Geld und Reisen

Wer sich in Bolivien spannende Reisen wünscht, schnappt sich Neujahr seinen Koffer und geht damit vors Haus, hier werden mindestens einige Stufen genommen oder man geht einmal ums Haus herum.

 

Kategorien: Freizeit , Erziehung , Kultur , Stadtgeschehen