Stadtleben

Kurz notiert

Aus der Redaktion · 19.04.2021

© Stadt Ratingen

© Stadt Ratingen

Alles Wichtige für Familien +++ Street-Art-Map für Ratingen +++ Kirchliche Kitas haben weniger Geld +++ Virtuell durchs Tischtenniszentrum +++ Corona-Notbremse in Düsseldorf +++

Corona-Notbremse in Düsseldorf +++

19.04.2021 // Heute starten die Düsseldorfer Schulen in den Wechselunterricht mit verpflichtenden Tests. Ansonsten wird im Rahmen der „Corona-Notbremse“ vieles wieder geschlossen. So muss der Einzelhandel schließen, für den vorige Woche die „Testoption“ bestand. Die städtischen Ämter verlegen ihre Angebote – soweit wie möglich – ins Digitale und in Notdienste. Die Stadtbüchereien, auch die Zentralbibliothek, bieten ab sofort nur noch den Bestell- und Abholservice an. Museen sind für den Publikumsverkehr geschlossen. Wildpark, Bolz- und Spielplätze bleiben geöffnet. Die Corona-Notbremse gilt zunächst für diese Woche.

Mit Test in die Zentralbibliothek +++

14.04.2021 // Die „Notbremse“ in der Coronapandemie bedeutet für die Stadtbüchereien Düsseldorf, dass nur noch die Zentralbibliothek geöffnet ist und diese nur noch mit einem negativen, zertifizierten Schnelltest (kein Selbsttest!) betreten werden kann. Die einzelnen Stadtbüchereien bieten aufgrund der Corona-Notbremse ab sofort wieder den Bestell- und Abholservice sowie die Medienrückgabe an. Dieser Service kann ohne Corona-Schnelltest genutzt werden. Die zurzeit ausgeliehenen Medien sowie Bibliotheksausweise werden automatisch verlängert und es gibt ein kostenloses digitales Probeabo. www.duesseldorf.de/stadtbuechereien

Jugendrat tagt live und im Livestream +++

14.04.2021 // Am Donnerstag, 15.04., tagt ab 18 Uhr der Düsseldorfer Jugendrat im Plenarsaal des Rathauses. Er ist die Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen und besteht aus rund 60 Jugendlichen aus allen Stadtbezirken, die von den Schüler*innen der weiterführenden Schulen gewählt werden. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem neben Wahlen und der Besetzung von Gremien Berichte aus den Arbeitsgruppen und über geplante Veranstaltungen. Die Sitzung wird auf Youtube gestreamt. Tagesordnungwww.duesseldorf.de/livestream 

Mit Timo Boll virutell durchs Tischtenniszentrum +++

14.04.2021 // Wieder greift eine Bildungseinrichtung auf die tollen Möglichkeiten der virtuellen 3D-Welt zurück und macht sogar aktiven Sport draus: Borussia Düsseldorf stellt das Tischtenniszentrum in einem virtuellen, interaktiven Rundgang vor. Niemand anderes als Profi Timo Boll übernimmt die Führung und stellt in Videos die verschiedenen Hallen sowie Bereiche des Tischtennis-Internats vor. Außerdem gibt es Informationen von A bis Z sowie Arbeitsblätter mit vielfältigen Aufgaben für den digitalen Sportunterricht. Sogar das Sportabzeichen kann damit abgelegt werden. Zugänglich über die Lernplattform „It´s Learning“, www.borussia-duesseldorf.comwww.werft6.com/virtual-education-borussia-düsseldorf

Street-Art-Map für Ratingen +++

13.04.2021 // Sie sind ein echter Hingucker: Verteilt über das Ratinger Stadtgebiet gibt es derzeit 15 bunte und schöne Resultate von Graffiti-Aktionen mit Jugendlichen. Das Kulturamt hat nun eine Karte entwickelt, anhand derer man die Kunstwerke auf einem Spaziergang entdecken kann und auch einiges dazu erfährt. Die „Street Art Map“ ist sowohl online als auch kostenfrei in den in vielen Ratinger Kultureinrichtungen, Jugendzentren, aber auch Apotheken, Imbissen und der Touristinfo erhältlich. Lehrkräfte können sie im Klassensatz anfordern. Telefon 02102.550 41 89, kulturamt@ratingen.dehttps://jkj2020.de/die-street-art-map-ist-online

Caritas-Kitas spüren Rückgang der Kirchensteuer +++

12.04.2021 // Der Kölner Diözesan-Caritasverband warnt davor, dass die Kita-Finanzierung mittelfristig nicht mehr sicher sei. Grund sei der Rückgang der Kirchensteuereinnahmen. Rund die Hälfte der bundesweit fast 60.000 Kitas befinden sich in kirchlicher Trägerschaft. Aktuell müssten immer mehr Einrichtungen zusätzlich öffentlich bezuschusst werden. „Beim Trägeranteil wird man mittelfristig auf Gleichbehandlung aller freien Träger drängen“, sagt Kita-Experte Reinhold Gesing vom Kölner Diözesan-Caritasverband. Denn der Trägeranteil für katholische und evangelische Einrichtungen betrage derzeit 10,3 Prozent im Vergleich zu den 7,8 Prozent bei den nicht-kirchlichen freien Trägern. www.caritas-nrw.de

Wildpark ist wieder geöffnet +++

09.04.2021 // Seit Donnerstag, 8. April, ist der Wildpark wieder geöffnet. Besucher*innen müssen sich vorher online für ein festes Zeitfenster anmelden. Ein umfassendes Hygienekonzept, darunter zum Beispiel eine eingeschränkte Besucher*innenzahlt und der Betrieb als „Einbahnstraße“, regelt den Aufenthalt. Der Online-Termin kann ab 9 Uhr für den jeweiligen Tag auf der Website des Gartenamts gebucht werden. Im Wildpark gibt es zurzeit Nachwuchs zu sehen, denn die Wildschwine und Mufflons haben Frischlinge beziehungsweise Lämmer bekommen. www.duesseldorf.de/stadtgruen/wald/wildpark

Marktschwärmerei im Weltkunstzimmer +++

07.04.2021 // Ab heute eröffnet wieder eine „Marktschwärmerei“ in Düsseldorf, und zwar in Flingern. Die Idee, die aus Frankreich kommt: Online bestellen, um die Ecke abholen und so eine direkte Verbindung zwischen regionalen Erzeuger*innen sowie den Verbraucher*innen in der Stadt schaffen. Die Landwirt*innen wissen, was bestellt ist und können den Transport effektiv organisieren. Zudem bieten die Abholstände gerade in Pandemiezeiten ein vergleichsweise sicheres Einkaufen. Die Marktschwärmerei macht jeweils mittwochs 17.30 Uhr bis 19 Uhr im Weltkunstzimmer (Innenhof) an der Ronsdorfer Straße 77 Station. www.marktschwaermer.de

Jugendhilfeausschuss tagt +++

07.04.2021 // Am Dienstag, 13.04.2021, tagt ab 17 Uhr der Jugendhilfeausschuss. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem die Digitalisierung in den städtischen Tageseinrichtungen für Kinder und Maßnahmen zur Minderung der Folgen von Kinderarmut in Düsseldorf. Die Sitzung findet öffentlich unter Einhaltung der Coronaschutzvorschriften statt und ist außerdem im Livestream über Youtube zu verfolgen.

Gardetanz mal ganz anders: „Cobra Blonde“ +++

06.04.2021 // Die Tanzgarde der Katholischen Karnevalsjugend lotet Widersprüche und Grenzüberschreitungen aus: Zusammen mit der Choreografin Reut Shemesh hat die traditionelle Garde sich drei Jahre lang mit einer Kombination von Gardetanz und zeitgenössischem Tanz beschäftigt und führt nun das Tanzstück „Cobra Blonde“ auf. Das Spannungsfeld zwischen dem uniformierten Traditionstanz, bei dem alle Tänzerinnen möglichst gleich aussehen und eine starke Gemeinschaft formen, und der Betonung der Individualität und ihrer Zerbrechlichkeit im modernen Tanz sorgt dabei für reichlich Spannung und regt zum Nachdenken über beide Unterhaltungsformen und ihre Möglichkeiten an. Fr., 09.04., Sa., 10.04., jeweils 20 Uhr, So., 11.04., 18 Uhr (alles online), www.tanzhaus-nrw.de

Tusa mit Zukunftspreis ausgezeichnet +++

05.04.2021 // Für den Vereinsvorstand völlig überraschend hat die DJK Tusa beim Online-Verbandstag des DJK-Sportverbandes NRW eine tolle Ehrung erfahren: Der Düsseldorfer Sportverein bekam den DJK-Zukunftspreis 2021 verliehen. Innerhalb der mehr als 70 DJK-Sportvereine in NRW (bundesweit sind es sogar rund 1100) fällt die Düsseldorfer Tusa durch ihre professionelle, zukunftsorientierte Arbeit auf: Mit einer hauptamtlichen Vereinsführung sei es dem Düsseldorfer Verein möglich, politischen Einfluss auszuüben und für seine Ideen zu werben. Zudem habe die Tusa in der Coronapandemie digitale Konzepte erarbeitet. Insgesamt zeige die DJK Tusa exemplarisch eine lebendige, zukunftsfähige Vereinskultur. www.tusa06.de

Bildungspaket weiterhin wenig effektiv +++

02.04.2021 // Das sogenannte Bildungspaket wurde vor zehn Jahren eingeführt, um Kindern aus ärmeren Familien Bildung und Teilhabe zu ermöglichen und zum Beispiel Vereinskosten, Schulmaterialen, Musikunterricht zu finanzieren. Leider sind die Abrufzahlen deutschlandweit nach wie vor sehr niedrig. Der gemeinnützige Verein Librileo, der Vorlesegeschichten anbietet, hat jetzt die Abrufzahlen ausgewertet und auf der Website www.gerechtebildung.de veröffentlicht. Auch in Düsseldorf werden demnach nur rund die Hälfte der Leistungsansprüche tatsächlich beantragt.

Ostern: Mal- und Bastelwettbewerb +++

31.03.2021 // „Wie stellt ihr euch euren Osterhasen vor?“ – mit dieser Frage haben sich Kinder im Neusser Jugendzentrum InKult beschäftigt, denn zum Osterfest gibt es ganz unterschiedliche Bräuche und Traditionen. Im Austausch darüber kam die Idee auf, einen Mal- und Bastelwettbewerb zum Thema Ostern auszurufen, bei dem alle Kinder ganz einfach mitmachen können – sie stellen Bilder ihrer Werke in die Sozialen Medien. „Mit dieser Aktion wollen wir allen Kindern die Chance geben und eine Freude bereiten, sich mit dem Thema Ostern zu beschäftigen. Für hier lebende Kinder ist es wichtig, dass sie die Bedeutung des Osterfestes kennen“, sagt Jugendsprecher Mirac Göl. #clashofmobilearts, Projekte@dasinkult.de

Tanzhaus NRW: Anmeldung für neue Kurse +++

30.03.2021 // Das Tanzhaus, bei dem diese Woche mit den „Spring Open Classes“ alle neuen Kurse ausprobiert werden können, startet am Montag, 12. April in das nächste Kursquartal. Ab sofort sind dann auch die Anmeldungen möglich für die unterschiedlichen Kurse von Hip Hop über Ballett bis Tap Dance. Neu dabei sind zum Beispiel Kurse wie Kizomba und Zeitgenössischer Tanz für Teenager – aber auch für kleiner Kinder sind viele Tanz-Angebote dabei. Alle Kurse werden derzeit digital unterrichtet, womit Dozent*innen und Kursteilnehmer*innen bisher gute Erfahrungen gemacht haben. www.tanzhaus-nrw.de

Junges, altes Gemüse +++

30.03.2021 // Alte Gemüsesorten wiederentdecken – das hat sich das Programm „Black Turtle“ auf die Samentütchen geschrieben. Unter dem Motto „Wir säen alt aus“ möchte Black Turtle die Menschen für den Erhalt und die nachhaltige Nutzung selten gewordener Kulturpflanzen begeistern und so Artenvielfalt und Biodiversität fördern. Teilnehmer*innen bekommen Gemüse-Anbau-Sets direkt nach Hause geschickt und werden Schritt für Schritt mit Pflegetipps versorgt. Dabei gibt es fünf verschiedene, aufeinander abgestimmte Gemüsesets mit insgesamt 21 Gemüsesarten. Ob auf dem Balkon, im Garten oder Hochbeet – jetzt ist Zeit für den Startschuss! www.black-turtle.de

Frische Eier zu Ostern +++

29.03.2021 // Zur Osterzeit gehören Eier! Das Institut für Verbraucherschutz und Veterinärwesen gibt Tipps, was beim Kauf zu beachten ist: Frische Eier haben einen Stempelcode, der Haltungsform (0 für ökologische, 1 Freiland-, 2 Boden- und 3 Käfighaltung), Herkunftsland und Stallnummer (05 für NRW) ausweist. Das Mindesthaltbarkeitsdatum beträgt 28 Tage vom Legedatum. Frische Eier lassen sich wesentlich schlechter pellen als ältere Eier – das ist also ein gutes Zeichen! Gekochte Eier vor dem Färben lieber nicht abschrecken, denn dadurch können kleinste Risse in der Schale entstehen. Schöne Natur-Eierfarben lassen sich mit Petersilie, Zwiebelschalen oder rote Beete herstellen. Institut für Verbraucherschutz und Veterinärwesen, Telefon 0211.899 32 27

Projekt „Essbare Stadt“ startet wieder +++

29.03.2021 // Im Rahmen des Projektes „Essbare Stadt“ unterstützt die Landeshauptstadt Düsseldorf auch dieses Jahr den Anbau von Gemüse und Obst auf öffentlich zugänglichen Flächen – für mehr grüne Oasen, gute Ernährung und weniger Müll. Ab Donnerstag, 1. April, können Vereine, Initiativen, Kirchen, Schulen und Kitas unter anderem das „Bio-Hochbeet-Set“ bestellen mit Hochbeetbausatz, Befüllung und Saatgut. An die grünen Daumen, fertig, los! essbare-stadt@duesseldorf.dewww.duesseldorf.de/essbare-stadt

Schnelltests in den Arcaden +++

25.03.2021 // In den Düsseldorf Arcaden können sich Bürger*innen seit dieser Woche kostenlos testen lassen. Das Testzentrum wird von der Firma „Mein Corona Schnelltest“ betrieben. Bis zu 10 000 Tests pro Woche sind hier möglich. Neben den kostenlosen Schnell- oder Bürgertests können auch zusätzliche, kostenpflichtige Schnelltests gebucht werden. Der Test erfolgt per Rachen- und Nasenabstrich und dauert rund 15 Minuten bis zum (auch digitalen) Ergebnis. Weiterhin ist der Verkauf von Corona-Selbsttests geplant. Montag bis Samstag, 10 bis 20 Uhr, Überblick über Schnelltest-Stationen in Düsseldorf

Mädchenfußball in Düsseldorf +++

24.03.2021 // Das neue Nachwuchsleistungszentrum der Fortuna am Flinger Broich entfacht eine Debatte über die Förderung des Mädchen- und Frauenfußballs in Düsseldorf: Traditionsvereine wie DJK Tusa, DCfR links und TSV Urdenbach, die sich schon seit längerer Zeit aktiv um die Weiterentwicklung des Mädchen- und Frauenfußballs kümmern, wünschen sich mehr kooperative Unterstützung (und weniger reine Abwerbung): „Wir freuen uns, dass Fortuna Düsseldorf als eines der sportlichen Aushängeschilder dieser Stadt nun nach langem Zögern offenbar endlich die Mädchen und Frauen für sich entdeckt hat und erwarten eine Stärkung und mehr als nur punktuelle Unterstützung unserer Arbeit durch die Fortuna“, schreiben die drei Vereine in einem offenen Brief an die Fortuna.

ADFC codiert Fahrräder +++

24.03.2021 // Der ADFC Düsseldorf codiert am Samstag, 27. März zwischen 12 und 17 Uhr Fahrräder im ADFC-Fahrrad-Info-Zentrum an der Siemensstraße 46 in Düsseldorf-Oberbilk. Mit Hilfe der Codierung kann die Polizei gestohlene Räder zuordnen. Wegen Corona ist eine Anmeldung zwingend notwendig, vor Ort muss eine medizinische Maske getragen werden. Neben Fahrrädern codiert der ADFC auch Lastenräder, Fahrradanhänger, Roller, Kinderlaufräder oder Rollatoren. Bei der sogenannten Nadelmarkierung punktet ein Metallstift den Code in den Rahmen. Für Materialien wie Carbon, Titan oder verchromte Rahmen gibt es eine Codier-Klebefolie an, die dann von einer eingeprägten Codierung nicht zu unterscheiden ist. Youtube-Video zur ADFC-Fahrradcodierung

Licht aus für den Klimaschutz +++

23.03.2021 // Unter dem Motto „Licht aus – Klimaschutz an!“ macht die Stadt Düsseldorf am Samstag, 27. März, in und an vielen öffentlichen Gebäuden von 20.30 bis 21.30 Uhr das Licht aus. Das Umweltamt lädt auch Privathaushalte ein, sich an dieser „Earth Hour“ zu beteiligen. Neben dem Lichtlöschen sei zum Beispiel ein Livestream von daheim über die Sozialen Medien denkbar oder es würden Wünsche für die Zukunft auf Zettel geschrieben und ins Fenster gehängt. Mit Kindern ließe sich zur Earth Hour Verstecken spielen, mit Leuchtfarben malen oder eine Kerze anzünden. Laut WWF sind die nächsten zehn Jahre entscheidend, um eine Eskalation der Klimakrise zu verhindern. Die Straßenbeleuchtung bleibt übrigens aus Sicherheitsgründen eingeschaltet. www.duesseldorf.de/umweltamt/earth-hour

„Blauer Elefant auf Rädern“ startet die Saison +++

22.03.2021 // Das Kinderschutzmobil „Blauer Elefant auf Rädern“ fährt ab sofort wieder die Spielplätze und auch Flüchtlingsunterkünfte der Landeshauptstadt an. Das Spiel- und Beratungsmobil des Kinderschutzbunds Düsseldorf bietet nicht nur Spielgeräte für die Kinder, sondern bezieht die ganze Familie mit ein: Stelzenlaufen, eine Partie „Vier gewinnt“ oder gemeinsames Basteln. Mit dem mobilen Kombi-Angebot will der Kinderschutzbund Düsseldorf nicht nur Kinder in ihrer Entwicklung fördern, sondern auch die Erziehungskompetenzen der Eltern stärken. Es ist immer eine Sozialpädagogin mit an Bord als Gesprächspartnerin für Eltern und Betreuungspersonen, die Rat oder Hilfe suchen. www.kinderschutzbund-duesseldorf.de

Osterakademie im Haus der Talente +++

19.03.2021 // Unter strengen Hygienevorschriften beziehungsweise zum Teil auch online bietet das Haus der Talente eine Osterakademie mit Workshops für besonders interessierte und begabte Schüler*innen an. Hier können sie ihren besonderen Neigungen nachgehen und erfahren neue Impulse in Angeobten wie: Computerspiele selbst programmieren (ab 14 J.), österliches Puppentheater (ab 5 J.), Schreibworkshop (ab 14 J.), logisch-philosophische Denkwerkstatt (ab 10 J.) sowie einem Robotik-Kurs (ab 10 J.). Telefon 0211.892 40 43, hausdertalente@duesseldorf.dewww.hausdertalente-duesseldorf.de/

Osterferienprogramm im Akki +++

18.03.2021 // Im Zentrum für Aktion und Kultur mit Kindern (Akki e. V.) am Rande des Südparks lässt man sich vom Lockdown nicht unterkriegen, im Gegenteil! Unter dem Motto „Wir machen das Beste draus“ sind für die beiden Osterferienwochen jeweils noch Plätze frei in interdisziplinären Workshops, die anders als sonst nicht die ganze Woche laufen, sondern jeweils zwei Tage, sodass die Gruppen sehr klein bleiben. In der ersten Woche sind die Zehn- bis 14-Jährigen dran, in der zweiten Woche die Sechs- bis Neunjährigen: Fotostreifzüge, Puppenspiel, Soundlabor und vieles mehr ist möglich. Zu den Angeboten in der ersten Ferienwoche für 10- bis 14-Jährige, zu den Angeboten in der zweiten Ferienwoche für 6- bis 9-Jährige.

Hanni Hase beantwortet Osterbriefe +++

17.3.2021 // Hanni Hase aus Ostereistedt freut sich auf Osterbriefe und Bilder von Kindern aus der ganzen Welt – und erwartet mehr als 50.000 Briefe, denn im vergangenen Jahr waren es 59.000! „Gerade in dieser für viele Familien anspruchsvollen Zeit hat unsere traditionelle Briefschreib-Aktion einen ganz besonderen Wert. Kinder schreiben fröhliche, aber auch nachdenkliche Zeilen und bekommen eine Antwort aus Ostereistedt. Es ist uns als Deutsche Post eine große Freude, die Osterpostfiliale auch in diesem Jahr ins Leben zu rufen“, sagt Frank Schmidt, der verantwortliche Niederlassungsleiter der Deutschen Post DHL in Bremen. Alle Briefe werden beantwortet! Bis Montag, 29.3.2021, Anschrift: Hanni Hase, Am Waldrand 12, 27404 Ostereistedt

Verbraucherzentrale informiert über Leitungswasser +++

17.03.2021 // Zum Tag des Wassers 2021 am Montag, 22.3.2021 informiert die Verbraucherzentrale NRW von 16 bis 17.30 Uhr in einem Onlinevortrag zur Qualität des Trink- und Leitungswassers aus unseren Hähnen. „Trink Leitungswasser - eine klare Sache“ nennt sich der Vortrag, in dem Ernährungs- und Umweltexpert*innen Fragen beantworten wie: Können wir das Leitungswasser bedenkenlos trinken und auch für Babynahrung verwenden? Wie erfahre ich, ob meine Wasserleitungen in Ordnung sind? Wie suche ich das richtige Mineralwasser aus? Welche Verpackung ist am besten für die Umwelt? Anmeldung zum Zoom-Vortrag unter www.verbraucherzentrale.nrw/umwelt-haushalt/trink-leitungswasser

Fotoaktion im Rahmen der Anti-Rassismus-Wochen +++

17.03.2021 // Im Rahmen der Anti-Rassismus-Wochen vom 15. bis 28.3.2021 und zum eigentlichen internationalen Tag gegen Rassismus am 21.3.2021 gibt es in Düsseldorf unter anderem eine Fotoaktion zum Gedenken an die Opfer von Hanau. Schüler*innen des Friedrich-Rückert-Gymnasiums haben sich in Kooperation mit mehreren Einrichtungen mit dem Anschlag beschäftigt und stellen unter dem Hashtag #RassismusTötet in den Sozialen Medien und unter anderem auf www.dhaus.de, www.zakk.de ihre Ergebnisse vor – zum Liken, Teilen und Weiterverbreiten. Wer lieber handwerklich kreativ werden möchte, kann sich einer Guerilla-Knitting-Aktion der Caritas anschließen. Düsseldorfer Programm rund um den internationalen Tag gegen Rassismus

Einbau von Luftfiltern gestoppt +++

16.03.2021 // In Düsseldorf hatte die Stadt begonnen, in den Klassenräumen der Grundschulen Luftfilter einzubauen. Diese Arbeiten sind jetzt allerdings gestoppt worden, weil es möglicherweise einen Interessenskonflikt bei der Vergabe des Deals über vier bis fünf Millionen Euro gegeben hat. Wie der WDR berichtet, habe der Hamburger Hersteller Arteko am 30. Dezember 2020 den Zuschlag bekommen. Arteko werde unter anderem von einer Hildener Firma vertrieben. Deren Inhaberin sei die Ehefrau des stellvertretenden Amtsleiters des Schulverwaltungsamts. Zumindest ein anderer Hersteller soll keine Rückmeldung auf sein Angebot bekommen haben. www1.wdr.de/nachrichten

Jugendrat hat neues Sprecher*innenteam +++

15.03.2021 // Der Jugendrat Düsseldorf hat sein neues Sprecher*innenteam für 2021 gewählt: Hafida Seghaoui aus dem Stadtbezirk 6 (Mitte) ist erste Sprecherin. Ihre Stellvertretung übernimmt Ji-Hun Park aus dem Stadtbezirk 1 (rechts). Zweite stellvertretende Sprecherin wurde Sela Adzoa Apawudzda Amedahevi aus dem Stadtbezirk 9 (links). Die Sprecher*innen leiten die Jugendratssitzungen im Rathaus und sind Ansprechpersonen für die Öffentlichkeit. In diesem Monat stehen die Aktionen zu den Internationalen Wochen gegen Rassismus vom 15. bis zum 28. März auf der Agenda.

Förderkurse in den Osterferien +++

13.03.2021 // In den Osterferien bietet das Schulverwaltungsamt Schüler*innen, die in Deutsch, Mathe, Englisch, Französisch oder Latein „ausreichend“ oder schlechter stehen, digitale Förderkurse an. Dieses Angebot gilt für Schüler*innen der Klassen 5 bis 9 beziehungsweise 10, die eine Düsseldorfer Schule besuchen oder in Düsseldorf wohnen. Die Kurse laufen jeweils vier Tage lang am Vormittag über die Lernplattform itslearning und kosten pro Kurs 70 Euro (kostenfrei mit Düsselpass oder Anspruch aus dem Bildungs- und Teilhabepaket). www.duesseldorf.de/schulen/foerderkurse foerderkurse@duesseldorf.de

Einige Büchereien öffnen wieder +++

12.03.2021 // Die Zentralbibliothek öffnet ab heute wieder für ihre Besucher*innen. Und auch in den Stadtteilen tut sich etwas: Die Stadtbüchereien Benrath, Bilk, Derendorf, Gerresheim und Kaiserswerth folgen am Montag, 15. März. Zunächst wird es in den geöffneten Stadtbüchereien nur einen eingeschränkten Service geben. Alle Fristen für ausgeliehene Medien und die Laufzeit der Bibliothekskarten werden auf den 3. Mai verschoben. Niemand muss also zwingend bereits an den ersten Öffnungstagen sofort die Stadtbüchereien aufsuchen. Beim Besuch muss man sich am Eingang mit der Bibliothekskarte oder seinen Kontaktdaten registrieren.  Öffnungszeiten und mehr unter www.duesseldorf.de/stadtbuechereien

Spendenaktion: Kunst- und Kultur to go +++

12.03.2021 // Trotz Coronapandemie hat das Neusser Jugendzentrum „InKult“ seine Arbeit mit Kindern und Jugendlichen fortgesetzt und eine digitale Kunstwerkstatt mit Hunderten von Bildern, Kunstwerken und Bastelideen etabliert. Für die zugehörigen Material- und Basteltüten werden Stifte, Scheren, Blöcke und anderes gesammelt, um auch Familien, die sozial und finanziell benachteiligt sind, den Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen. „Wir möchten einen Pool an Sachspenden anlegen, um es bei Bedarf weiterzugeben", erklärt Marianne Bouguettaya, stellvertretende Einrichtungsleiterin des InKults. Telefon 02131.533 89 03, info@dasinkult.dewww.dasinkult.de

Radschläger*in auf Kühlschrank-Magnet +++

11.3.2021 // In der Düsseldorfer Jugendherberge und bei Ardea-Alba-Buchhandel vertreibt das Rheinische Stifterforum einen Kühlschrank-Magneten mit Radschläger*in-Motiv. Zudem zeigt der runde Button noch weitere für Düsseldorf typische Details wie den Bergischen Löwen, einen Uecker-Nagel, den Fernsehturm und einen Halsbandsittich. Mit einem Teil des Verkaufserlöses unterstützt das Rheinische Stifterforum eine Schulranzen-Aktion für kleine Pänz sowie das Projekt „Mobiles Gewächshaus“ für Kitas und Grundschulen. www.rheinisches-stifterforum.de

Menschenrechtspreis der Tonhalle +++

10.03.2021 // Der Menschenrechtspreis der Tonhalle Düsseldorf ist seit 2016 ein besonderes Herzensprojekt von Adam Fischer, dem Chefdirigenten der Düsseldorfer Symphoniker. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung an eine Person oder Organisation, die sich besonders für die Menschenrechte einsetzt, konnte voriges Jahr nicht vergeben werden, sodass beim Konzert am Sonntag, 14.03.2021 (Livestream ab 20 Uhr) nun gleich zwei Preisträger ausgezeichnet werden: Der Wiener Verein Mimikama, der gegen jegliche Form von Internetmissbrauch und Fake News kämpft, sowie die Klimaschutzbewegung Fridays for Future. www.tonhalle.de

Theaterfestival: „Augenblick mal!“ +++

09.03.2021 // Pandemiebedingt findet das Kinder- und Jugendtheaterfestival „Augenblick mal!“, das sonst in Berlin stattfindet, online statt und ist damit allen zugänglich. Das ist insofern interessant, als dass unter den zehn gezeigten Produktionen auch ein Stück vom Jungen Schauspiel Düsseldorf dabei ist: „Mr. Nobody“ erzählt in einer eigens entwickelten Streaming-Variante für alle ab 13 Jahren die Science-Fiction-Geschichte von Nemo, der mehrere Leben parallel lebt, bis er selbst nicht mehr weiß, wer er eigentlich ist. Der Vorverkauf beginnt am 17.03., das Festival läuft vom 16. bis 21.04.2021. www.augenblickmal.de, https://www.dhaus.de/programm/a-z/mr-nobody/

Lichtkunst am Rheinturm +++

08.03.2021 // Für eine Woche erstrahlt der Düsseldorfer Rheinturm abends in den bunten Farben einer Lichtkunstperformance des Künstlers Leon Löwentraut: Die Videoinstallation wird noch bis Freitag, 12.03. von jeweils 19 bis 23 Uhr zu sehen sein. Die Projektoren für das Videokunstwerk sind auf dem Landtag installiert. Gezeigt werden unter anderem von Löwentraut bearbeitete Foto-Porträts von mehr als 200 Kindern im Alter zwischen neun und 16 Jahren aus Düsseldorf und Umgebung. Thematisch geht es um die Pandemie, die 17 Ziele der UN-Nachhaltigkeits-Agenda und das Impfen als Zugang zur Freiheit.

Digitale Entdeckertouren in den Landtag +++

08.03.2021 // Unter dem Motto „Landtag macht Schule“ bringt das NRW-Parlament die Demokratie auf den Stundenplan. Da Besuchergruppen immer noch nicht wieder durch den Landtag geführt werden können, gibt es jetzt insbesondere für Schüler*innen ab der siebten Klasse drei verschiedene digitale Entdecker-Touren: Rundgang, virtueller Plenarbesuch und Online-Rollenspiel. Während Rundgang und Plenarbesuch (mit Livestream) jeweils circa 90 Minuten dauern, sollten interessierte Schulklassen für das Rollenspiel etwa vier Stunden einplanen. Informationen unter Telefon 0211.884 29 55 /-23 02 oder besucherdienst@landtag.nrw.de

Kita-App vereinfacht die Absprachen +++

05.03.2021 // Wann hat die Kita zu, wann hat sie offen? Welche Corona-Regeln gelten aktuell? Mit der neuen „Kita Info App“ der Diakonie Düsseldorf wissen die Eltern direkt über alle Neuerungen Bescheid und können ihr Kind per Klick abmelden, wenn es krank ist. In der Kita Weseler Straße führte die Diakonie die App bereits im Januar 2020 ein – noch vor der Pandemie. Mittlerweile nutzen neun Kitas die App und schon bald sollen alle Diakonie-Kitas dabei sein. Während Infozettel früher x-mal ausgedruckt und mit den Namen der Kinder versehen wurden, erreichen sie die Eltern jetzt zeit- und papiersparend mit einem Klick. www.diakonie-duesseldorf.de/kindertagesstaetten/

Schulstart für alle am 15. März +++

05.03.2021 // Nach den Grund- sowie Förderschüler*innen und den Abschlussjahrgängen sollen ab 15. März auch alle anderen Jahrgangsstufen in den sogenannten eingeschränkten Präsenzunterricht zurückkehren - also zumindest in Form von Wechselunterricht, bei dem kein Kind länger als eine Woche im Homeschooling ist. Die Mischung als Präsenz- und Distanzunterricht wird von den Schulen je nach ihren Gegebenheiten organisiert, wie Landesschulministerin Yvonne Gebauer (FDP) am Mittag mitteilte. Für die Grundschüler*innen ändert sich nichts. www1.wdr.de/nachrichten/nrw-schulen-oeffnungen

Naturschutz in der Brutzeit +++

04.02.2021 // Mit dem März hat die Brutzeit vieler Tiere in Düsseldorfs Wäldern, Wiesen und Parks begonnen. In den kommenden Wochen bekommen Wildtiere ihre Jungen, die Vögel beginnen zu brüten und sind in Nestnähe besonders störungsempfindlich. Die Brut- und Setzzeit dauert bis etwa Juli, bei einigen Vogelarten deutlich länger. Unter anderem die Naturschutzverbände rufen daher dazu auf, bei Ausflügen und Spaziergängen die Tier- und Pflanzenwelt nicht zu stören. In den mit Schildern ausgewiesenen Landschafts- und Naturschutzgebieten heißt das, dass Wege nicht verlassen werden dürfen, kein Feuer gemacht und kein Abfall hinterlassen werden darf. Für Hunde gilt die Leinenpflicht.

Wlan für Düsseldorfer Flüchtlingsunterkünfte +++

03.03.2021 //Aktuell werden drei Düsseldorfer Flüchtlingsunterkünfte mit stabilem Wlan ausgestattet. Miriam Koch, Leiterin des Amtes für Migration und Integration, erklärt: „Damit sind die Voraussetzungen geschaffen, dass die dort lebenden circa 100 Schulkinder zukünftig am Homeschooling und die Erwachsenen an digitalen Bildungsangeboten, wie zum Beispiel Sprachkursen, teilnehmen können.“ Zwei Düsseldorfer Freifunkvereine installieren die notwendige Hardware. Im Laufe des Monats sollen weitere fünf Unterkünfte entsprechend versorgt werden – dann verfüge fast ein Drittel der Düsseldorfer Flüchtlingsunterkünfte über ein bedarfsgerechtes Wlan.

Sitzung des Jugendrats im Livestream +++

02.03.2021 // Der Jugendrat, die Interessenvertretung der Kinder und Jugendlichen in Düsseldorf, kommt am Donnerstag, 4. März, 18 Uhr, im Plenarsaal des Rathauses, Marktplatz 2, zu seiner nächsten Sitzung zusammen – unter Einhaltung der Coronaschutzmaßnahmen. Auf der Tagesordnung stehen neben der Wahl des Sprechterteams für 2021 unter anderem eventuelle Planungen zur Errichtung eines Bürgersteigs am Flinger Broich, die Nachrüstung von Fahrradständern an der Heinrich-Heine-Gesamtschule und die Errichtung einer CO2-Uhr am Rathaus. Die Sitzung wird auf Youtube gestreamt und ist somit für alle zugänglich: www.duesseldorf.de/livestream

Neue Medienschulung für Kinder +++

02.03.2021 // Fake News, Desinformation und Propaganda im Internet sind auch für Kinder problematisch und es ist wichtig, dass sie sich Wissen darüber aneignen, wie sie vertrauenswürdige Quellen im Netz erkennen und finden. Auf der Internetseite www.schulsache.de finden Eltern, Erziehende und Lehrkräfte kindgerecht aufbereitetes Schulungsmaterial. Das Angebot des Deutschen Kinderhilfswerks bietet eine praxisnahe Möglichkeit, Kindern von der Grundschule bis circa zur sechsten Klasse Orientierung im Umgang mit Medien zu vermitteln und sie dabei zu fördern, Inhalte kritisch zu hinterfragen und sich ihre eigenen Meinungen zu bilden. www.schulsache.de

HSD: Online-Umfrage für Familien +++

01.03.2021 // Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich der Alltag vieler Familien umfassend gewandelt. In einer anonymen Online-Umfrage möchte die Hochschule Düsseldorf (HSD) herausfinden, wie Familien die Betreuungssituation, Schul- und Kitaschließungen wahrnehmen. Mit welchen Sorgen und Belastungen sind sie konfrontiert? Die Online-Umfrage, an der alle Familien mit minderjährigen Kindern teilnehmen können, dauert zehn bis 15 Minuten und ist über folgenden Link erreichbar: www.umfrageonline.com/s/FamilieCorona2020

Anträge für Förderfonds stellen +++

26.02.2021 // Für Initiativen, Vereine und Projekte der Kinder- und Jugendarbeit besteht noch bis zum 31. März 2021 die Möglichkeit, Anträge bei den Förderfonds des Deutschen Kinderhilfswerkes zu stellen und bis zu 5.000 Euro zu erhalten. Längerfristige Projekte können sogar mit bis zu 10.000 Euro gefördert werden. Außerdem können von gemeinnützigen Organisationen weiterhin Corona-Nothilfe-Pakete zu Themen wie digitales Lernen, Nachhilfe, Ernährung oder Spielen beantragt werden. Unterstützt werden Projekte beispielsweise von Vereinen, Flüchtlingseinrichtungen und Kinderhäusern. www.dkhw.de/foerderfonds

FFT: Schulausflug – eine Hausaufgabe +++

24.02.2021 // In seinem Beitrag zum Take-off-Tanzfestival präsentiert das Forum Freies Theater (FFT) in diesem Jahr das Online-Hörspiel „Schulausflug– eine Hausaufgabe“. Dabei schleust das Theaterkollektiv „imaginary company“ sein junges (und altes) Publikum durch überraschende und unentdeckte Welten des Bildungssystems. Das Hörspiel steht ab dem 23.02. auf der Website des FFT kostenlos zur Verfügung und macht allen ab acht Jahren Spaß. Zum Mitmachen braucht man übrigens außer Kopfhörern, Stift und Zettel: ein Pausenbrot! www.fft-duesseldorf.de

Evangelische Kirchen fordern Soforthilfe für Geflüchtete +++

23.2.2021 // „Die Situation der Flüchtlinge schreit zum Himmel“, betonte Präses Manfred Rekowski, leitender Geistlicher der Evangelischen Kirche im Rheinland. Die evangelischen Kirchen in NRW fordern nicht nur ein Landesaufnahmeprogramm, sondern sind angesichts der immer noch dramatischen Situation in den Flüchtlingslagern auf dem Balkan und in Griechenland bereit, die kurzfristige humanitäre Aufnahme und die Integration der aufgenommenen Menschen zu unterstützen. 2000 zusätzlichen Geflüchteten könne somit geholfen werden. www.ekir.de/fluchtundmigration

Mit „Nathan to go“ fit fürs Abi +++

21.02.2021 // Was den Nathan weise macht, ist seine großmütige und tolerante Weltanschauung: Ab 22. Februar postet das Schauspielhaus Düsseldorf täglich Hilfen für Abiturient*innen für das Fach Deutsch. Ringparabel, Religionsstreit und verbotene Liebesgeschichte – ausgehend von der mobilen Inszenierung „Nathan to go“ gibt es Faktenchecks und Funfacts. Videos und Talks mit den Schauspieler*innen, die Möglichkeit, sich mit Dramaturgin Beret Evensen sowie Theaterpädagoge Thiemo Hackel auszutauschen sowie praktische Tipps fürs Abi vertiefen die Thematik rund um das seit mehr als 200 Jahren aktuelle Lessing-Theater. Bis 19. April. https://www.instagram.com/nathan.to.go/

Digitaler Kindergeburtstag in der „EnergieStadt“ +++

19.02.2021 // Das Leverkusener Naturgut Ophoven mit dem Museum „EnergieStadt“ hat viele digitale Angebote für Kinder und Familien. Ganz neu gibt es jetzt auch die Möglichkeit, einen Kindergeburtstag per Zoom zu feiern. Inhaltlich geht es dabei um ein Krimiabenteuer für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren. Natürlich dreht sich der Fall um die „EnergieStadt“, die einen Erpresserbrief erhält ... Technische Voraussetzung ist, dass alle teilnehmenden Kinder einen Internetanschluss haben, bis zu zwölf Kinder sind bei dieser Geburtstagsparty möglich, die etwa zwei Stunden dauert. www.aturgut-ophoven.de/kindergeburtstag-trotz-corona

Online-Kurse gegen Mobbing +++

19.02.2021 // Am 22. Februar ist internationaler „Behaupte dich gegen Mobbing“-Tag. Weltweit rufen Organisationen an diesem Tag dazu auf, Mobbing nicht mitzutragen und stattdessen dagegen anzugehen. Auch das Trainer*innen-Team von „Stark ins Neue“ möchte mit der Initiative „Gemeinsam gegen Mobbing“ am Aktionstag Tausende von Kinder und Eltern in kostenfreien, ebenso unterhaltsamen wie informativen Online-Veranstaltungen stark im Kampf gegen Mobbing machen und so Mobbing in Zukunft die Basis entziehen. Für Kinder ab fünf Jahren. www.starkinsneue.de

Kinderschutzbund Düsseldorf ist auch im Lockdown für Familien da +++

18.02.2021 // Nach wie vor sind strenge Coronaschutzmaßnahmen nötig, und der Kinderschutzbund Düsseldorf muss seine regulären Angebote ruhen lassen. Dennoch ist er für die Kinder und Familien da. Unter dem Stichwort „Walk&Talk“ können sich Eltern in allen drei Einrichtungen (Sana-Krankenhaus, EVK, Haus für Kinder) mit einer Mitarbeiter*in zu einem Beratungsspaziergang verabreden. Zusätzlich gibt es am EVK ein „Beratungsfenster“. Dem Austausch von Eltern untereinander dient das „Familiencafé 2.0“, das als Online-Treffen stattfindet. Außerdem gibt es Notrufnummern für Kinder, Jugendliche und Eltern. www.kinderschutzbund-duesseldorf.de

Kitas wechseln zum „eingeschränkten Regelbetrieb“ +++

16.02.2021 // Aufgrund der gesunkenen Infektionszahlen wechseln die Kitas in NRW ab Montag, 22.02.2021 vom „eingeschränkten Pandemiebetrieb“ in den „eingeschränkten Regelbetrieb“. Das heißt, dass wieder alle Kinder kommen können. Die Aufforderung an die Eltern, Kitakinder möglichst zu Hause zu betreuen, entfällt also. Es bleibt aber bei einer um zehn Stunden reduzierten wöchentlichen Betreuungszeit und festen Gruppen. NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) bat außerdem ausdrücklich darum, keine erkrankten Kinder in die Kitas zu schicken.

Sport im Park startet im Livestream +++

15.02.2021 // Heute startet das beliebte städtische Bewegungsangebot „Sport im Park“ in die Saison 2021 und damit ins siebte Jahr. Wegen der Coronamaßnahmen wird das unverbindliche und kostenlose Gesundheits- und Fitnesstraining zunächst komplett online laufen. Mit der App „Playsports“ können Freizeitsportler*innen per Livestream an den Outdoor-Sportstunden teilnehmen – an einem für sie passenden Ort an der frischen Luft oder auch im Wohnzimmer. Je nach Pandemielage sollen im Sommer auch wieder Gruppen im Park zusammenkommen. www.playsports.world/duesseldorfwww.duesseldorf.de/sportimparkwww.youtube.com/sportimpark

Naju-Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ +++

13.02.2021 // Der Startschuss für den Kinderwettbewerb „Erlebter Frühling“ der Naturschutzjugend (Naju) des Naturschutzbunds (Nabu) ist gefallen. Was tut sich auf der Wiese? Richtig, dort stolziert jetzt hier und da der Storch durchs feuchte Grün. Er kehrt ab März aus seinem Winterquartier in Spanien und Afrika nach Deutschland zurück, um hier zu brüten. Gleichzeitig ist er der Wappenvogel der Naju. Kinder sind aufgefordert, den Frühling anhand solcher oder ähnlicher Frühlingsgeschichten in kreativer Form festzuhalten: Ob in einem Forschertagebuch oder mit einem Fotoalbum ... jede Art von Bastelei ist willkommen. Bis 13 Jahre, bis 31.05.2021, Teilnahmebogen „Erlebter Frühling“

„Jugend checkt Düsseldorf“ in Bezirk 3 +++

11.02.2021 // Aktuell startet „Jugend checkt Düsseldorf“  im Stadtbezirk 3 (Friedrichstadt, Unterbilk, Hafen, Hamm, Volmerswerth, Bilk, Oberbilk, Flehe). Kinder und Jugendliche erkunden dabei ihren Stadtteil und überlegen sich, welche Orte gut sind und welche Orte ihnen fehlen. Ihre Ergebnisse und Wünsche diskutieren sie dann mit den Verantwortlichen aus der Bezirksvertretung und den zuständigen Ämtern. Ziel des vom Jugendring iniitierten Projekts ist es, junge Menschen mit ihrer Expertise an der Entwicklung ihres direkten Lebensumfeldes zu beteiligen. Zwei Erklärvideos „Jugend checkt Düsseldorf“info@servicestelle-partizipation.de

Etliche Tagesmütter und -väter warten auf ihr Geld +++

09.02.2021 // Nicht zum ersten Mal kommt es bei einigen Tagesmüttern und -vätern in Düsseldorf zu einer Hängepartie um ihr Geld. Die Beiträge zahlen zwar im Endeffekt die Eltern der betreuten Kinder, aber das Geld wird vom Jugendamt an die Tagespflegepersonen ausbezahlt beziehungsweise vorgestreckt. Laut Berichten von Rheinischer Post und Westdeutscher Zeitung bestätigt Jugendamtsleiter Johannes Horn, dass es aktuell 150 Fälle gebe, in denen ein Rückstand der Zahlungen von sechs Monaten vorliege. In den kommenden Wochen werde das System personell und mittels einer Software so umgestellt, dass es einen solchen Zahlungsstau nicht mehr geben solle.

Schönste Karnevalsbilder fahren durch die Stadt +++

08.02.2021 // Vor Karneval hatten Awista und das Comitee Carneval alle Grundschüler*innen zu einen Malwettbewerb aufgerufen: „Was möchtest du gern zu Karneval sein?“ Es gab mehr als 1000 Einsendungen, dazu auch viele nette Briefe der Schulen. Für die Jury war es nicht leicht, die schönsten Kostümbilder zu ermitteln und sie lobte daher spontan noch einen zusätzlichen Corona-Sonderpreis aus. Zehn Klassen dürfen sich demnächst über einen Kamelleregen freuen. Die Bilder der drei Hauptgewinner*innen Tiberiu (1. Klasse), Robin (4. Klasse) und Zahra (4. Klasse) werden außerdem in den nächsten Tagen auf 100 Fahrzeugen der Awista durch die Landeshauptstadt fahren.

Tusa fordert Augenmaß bei Maßnahmen +++

07.02.2021 // Der Vereinsvorstand der DJK Tusa, einem der großen Breitensportvereine in Düsseldorf, fordert in einem offenen Brief mehr Augenmaß bei der Umsetzung der Coronamaßnahmen von der Politik: „Stadtparks und Rodelpisten sind voll, unsere rund 20 000 Quadratmeter große Anlage ist leer!“, heißt es darin unter anderem. Eine Nutzung für den Individualsport unter Einhaltung der Corona-Bestimmung habe sich auch schon im Frühjahr 2020 bewährt, sei jetzt aber nicht zugelassen. Wie auch andere Sportvereine, befürchtet die Tusa Mitgliederschwund sowie „die Zerstörung einer jahrelangen Arbeit von Trainern, Betreuern, Ehrenamtlern und Funktionsträgern des Vereins.“ www.tusa06.de

Rezepte aus der Verbraucherzentrale: „Bärenstarke Kinderkost“ +++

04.02.2021 // Den Kindern ein ausgewogenes, vielfältiges Essen anzubieten ist kein Hexenwerk, erfordert aber immer mal wieder neue Inspiration und Information. Das frisch überarbeitete Familienkochbuch „Bärenstarke Kinderkost – Einfach, schnell und lecker“ der Verbraucherzentrale NRW zeigt, wie es gelingt, eine gute Auswahl zu treffen und ermuntert Eltern und Kinder mit 85 Rezepten, gemeinsam den Kochlöffel zu schwingen. Für Familien mit Kindern von zwei bis 14 Jahren, 16,90 Euro, www.ratgeber-verbraucherzentrale.de

Grundstein fürs neue Haus der Jugend liegt +++

03.02.2021 // Gestern wurde an der Lacombletstraße der Grundstein für das neue Haus der Jugend gelegt. Das alte, vor allem bekannt wegen seines legendären Konzertsaals, wurde voriges Jahr abgerissen. Zum Neubauprojekt gehören auch eine Kindertagesstätte und ein Wohnheim für Azubis. Hinzu kommen Büro- und Seminarräume für den Jugendring Düsseldorf und die Junge Aktionsbühne (JAB), ein Café und natürlich auch ein Konzertraum. Die Stadt investiert mehr als 15 Millionen Euro. Im Frühjahr 2022 soll alles fertig sein. www.youtube.com/stadtduesseldorf

Haus der Talente: Oster- und Sommerprogramm +++

03.02.2021 // Das Haus der Talente bietet für die Oster- und Sommerferien zahlreiche Kurse in den Bereichen Naturwissenschaft und Technik sowie Sprache, Literatur und Ethik für Kinder ab 5 Jahren an. Dort erfahren Kinder mit besonderen Talenten und Begabungen eine Förderung ihrer Interessen. Zusätzlich gibt es Elternwerkstätten und auch Kurse für Lehrkräfte und Erzieher*innen. Neben eintägigen Workshops und mehrtägigen Lehrgängen hat das Haus der Talente ein neues Format im Programm: Sogenannte Mikrotrainings, in denen Expert*innen in 90 Minuten das Wichtigste vermitteln. Ein Blick ins Gesamtangebot lohnt sich! www.haus-der-talente.de/Programmheft 2021

Kurzgeschichten für Kinder jetzt auch auf Spotify +++

02.02.2021 // Vor einiger Zeit hat die Libelle das Portal „DieKurzgeschichte.de“ vorgestellt. Ein Teil der Geschichten kann nun auch gratis auf Spotify angehört werden, und zwar zunächst alle Abenteuer-Geschichten. Die weiteren Beiträge kommen demnächst hinzu: In den insgesamt fünf verschiedenen Themengruppen Abenteuer, Fantasy, Kinder, Märchen und Wissen gibt es kurze, liebevoll erzählte Geschichten eingeteilt in vier Altersgruppen schon ab 0 Jahren. www.open.spotify.com/playlist_DieKurzgeschichte

Kronkorken sammeln für einen guten Zweck +++

02.02.2021 // Kronkorken kennt jeder und meistens landen die kleinen Krönchen achtlos im Müll, denn das Altglas der Limonaden- und anderen Getränkeflaschen wird ja ohne Deckel zurückgegeben. Die Caritas in Düsseldorf sammelt die „Krönchen“ und bringt sie anschließend zum Wertstoffhändler – denn dort gibt es bares Geld für das Metall. Der Erlös kommt der integrativen Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung St.-Raphel-Haus in Oberbilk zugute. Sammelstellen sind Geschäftsstellen der Caritas, verschiedene Caritas-Altenzentren und das Kaufhaus Wertvoll in Wersten.  www.caritas.de/duesseldorf-sammelt-kroenchen

Digitale Tanzpause für alle Grundschüler*innen +++

01.01.2021 // Heute startet die digitale Tanzpause für alle Düsseldorfer Grundschüler*innen. Das Angebot des Tanzhaus NRW gab es schon im ersten Lockdown, aber damals nur für drei Partner-Grundschulen. Für die Tanzpause wird der Unterricht für 20 Minuten unterbrochen, um an Schultagen täglich um 10.30 Uhr per Livestream gemeinsam zu tanzen. Die Dozent*innen beginnen mit einem Aufwärmen, dann folgen Übungen, mit denen die Kinder Körperwahrnehmung sowie Raum- und Rhythmusgefühl schulen. Dozentin Nora Pfahl sagt: „Die Kinder bewegen sich, atmen durch und finden mit einem positiven Gefühl und einer höheren Konzentration zurück in den Alltag.“ Anmeldung für Grundschulen unter: schule@tanzhaus-nrw.de

Digitalvortrag: Möglichkeiten, selbst zu gärtnern +++

01.02.2021 // Der Ernährungsrat Düsseldorf stellt am Mittwoch, 3. Februar um 19 Uhr im Rahmen einer digitalen Veranstaltung und auf Einladung der Zentralbibliothek Projekte und Initiativen rund um das Thema „Selber-Gärtnern“ vor. Ehrenamtlich engagierten Expert*innen geben einen Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, seinem Gemüse beim Wachsen zuzusehen. Vom Kleingarten bis hin zur Solidarischen Landwirtschaft ist thematisch für jeden, der einsteigen möchte, was dabei. Die online Veranstaltung findet kostenlos über Microsoft Teams statt. Eine Anmeldung oder Registrierung ist nicht erforderlich. Der Einwahllink lautet: tinyurl.com/gaertern21 

Tags: Kurz notiert , Lockdown , Stadtgeschehen

Kategorien: Stadtleben , Freizeit erleben , Gesunde Familie