Stadtgeschehen

Gegen den Strom

Fabian Stammen · 14.01.2018

© nicooografie  - pixabay.com

© nicooografie - pixabay.com

Zum inzwischen 53. Neujahrsschwimmen des DLRG werden am 13. Januar um 14 Uhr wieder über 210 Rettungsschwimmer und Taucher unterhalb der Kniebrücke ins Wasser gehen. 

Der Start der bunten Gruppe erfolgt abhängig von der Berufsschiffahrt. Begleitet durch ein Dutzend Sicherungsschwimmer werden die Teilnehmer vom Feuerlöschboot der Düsseldorfer Berufsfeuerwehr, der Wasserschutzpolizei und mehreren DLRG- Rettungsbooten abgesichert. Mit dem Neujahrsschwimmen wollen die DLRG-Rettungstaucher und -schwimmer die kameradschaftliche Verbundenheit zu Tauchern und Schwimmern verschiedener Organisationen und Vereinen fördern und gleichzeitig die Einsatzfähigkeit der DLRG-Wasserrettung zu jeder Jahreszeit demonstrieren. Auch wenn hier nicht wettgeschwommen wird, ist das traditionelle Schwimmereignis ein schönes Ausflugsziel für Zuschauer.

DLRG-Neujahrsschwimmen, 13. Januar, 14 Uhr, Start bei Rhein-Kilometer 743,5 links-rheinisch unterhalb der Kniebrücke

Kategorien: Stadtgeschehen , Ausflugsziele