Stadtgeschehen

Fröhlicher Weltkindertag 2020!

Libelle · 24.09.2020

© Dietgard Brandenburg

© Dietgard Brandenburg

So könnt ihr den Weltkindertag auch ohne großes Fest am Rhein feiern: Mit einem fröhlichen Musikvideo, einem digitalen Fest und Aktionen des Kinderschutzbundes.

Ladadada

Eine fröhliche und lebensbejahende Alternative für ein kleines Kinderfest zu Hause bietet das animierte Musikvideo „Ladadada“. Wie der Titel schon erkennen lässt: Es eignet sich bestens zum Mitsingen! Der kleine Ohrwurm hat eine einfache und optimistische Botschaft: Geh’ raus, genieße das Leben, sei unbeschwert und freue dich über jeden neuen Tag! Die Musik ist von der Kölner Sängerin und Musikerin Anikó Kanthak, die Düsseldorfer Illustratorin und Designerin Dietgard Brandenburg hat die hübschen Animationen dazu geschaffen, aus der wir oben einen Ausschnitt zeigen. Die beiden Künstlerinnen möchten mit ihrem Lied möglichst viele Menschen erreichen und machen es daher anlässlich des Weltkindertags kostenlos online zugänglich.

 

Digitales Fest

Um den Ausfall der Kinderfeste ein wenig aufzufangen, veranstaltet das Deutsche Kinderhilfswerk zum diesjährigen Weltkindertag ein großes digitales Fest. Über die Website www.kindersache.de können Kinder und Jugendliche an zahlreichen Spiel- und Mitmachaktionen teilnehmen sowie sich über ihre Kinderrechte informieren. Das Motto ist dieses Jahr: „Kinderrechte schaffen Zukunft“. So unterschiedlich wie die Kinder sind auch die Angebote auf der Website: Es gibt einen Quiz zur den Kinderrechten (mit tollen Preisen!), ein Box- und Fitnesstraining mit Boxweltmeisterin Regina Halmich, Basteleien mit Moderatorin Enie van de Meiklokjes, Gedächtnistraining, Fußball-Ausmalbilder und vieles, vieles mehr. Auch der Kinderrechte-Song des Deutschen Kinderhilfswerkes „Ich darf das“ als Karaoke und zum Erstellen eines Karaoke-Videos fehlt nicht im Angebot.

Woche der Kinderrechte in Düsseldorf

Auch der Kinderschutzbund Düsseldorf hat sich eine Alternative zum sonst üblichen Weltkindertag überlegt: In der Zeit vom Sonntag, 20. bis zum Samstag, 26. September 2020 lädt er zur ersten Kinderrechte-Woche ein. Auf verschiedenen Spielplätzen im Bereich Lierenfeld/Eller will der Kinderschutzbund gemeinsam mit Familien die Kinderrechte feiern. Jeden Tag gibt es ein buntes Angebot ganz unterschiedlicher Aktionen – und zusammen mit den Kindern wird jeden Tag eines der UN-Kinderrechte thematisiert. Das Maskottchen, der blaue Elefant, ist beim Auftakt wie auch beim Abschluss der Kinderrechte-Woche dabei.
 
Terminplan der Kinderrechte-Woche:
Sonntag, 20.09.2020, 13 bis 18 Uhr, Platz der Kinderrechte, Wasserspielplatz Emmastraße, Düsseldorf-Oberbilk
Montag, 21.09.2020, 15 bis 18 Uhr, Am Karlshof, Düsseldorf-Lierenfeld
Dienstag, 22.09.2020, 15 bis 18 Uhr, Spielplatz Am Stufstock, Düsseldorf-Lierenfeld
Mittwoch, 23.09.2020, 15 bis 18 Uhr, Wasserspielplatz Schlesische Straße / Am Hackenbruch, Düsseldorf-Lierenfeld
Donnerstag, 24.09.2020, 15 bis 18 Uhr, Schlosspark Eller, Düsseldorf-Eller
Freitag, 25.09.2020, 15 bis 18 Uhr, Gertrudisplatz, Düsseldorf-Eller
Samstag, 26.09.2020, 14 bis 17 Uhr, Spielplatz Posener Straße, Haus für Kinder, Düsseldorf-Lierenfeld

Kinderrechtejahr 2019 in Düsseldorf

Das vorige Jahr stand in Düsseldorf ganz besonders im Zeichen der Kinderrechte. Auf Anregung des Familienmagazins Libelle und des Kinderschutzbundes Düsseldorf wurde 2019 als das „Jahr der Kinderrechte“ in Düsseldorf ausgerufen und gefeiert. Anlass war, dass die UN-Kinderrechtskonvention, also die weltweite Festschreibung und Anerkennung der Kinderrechte, ihr 30-jähriges Jubiläum feierte. Mehr als 70 Partner-Organisationen, Einrichtungen, Institutionen, die Stadt und viele andere beteiligten sich am Düsseldorfer Kinderrechte-Jahr. In vielen Vorträgen und Workshops setzten sich Eltern, Erzieher*innen, Lehrer*innen und andere Fachkräfte intensiv mit dem Thema Kinderrechte auseinander. Und natürlich waren auch viele, viele Kindergruppen mit altersgerechten Veranstaltungen und Aktionen dabei. Das Ziel, möglichst viele Düsseldorfer*innen wieder ein Stück weit mehr für die Kinderrechte zu sensibilisieren, konnte erreicht werden und das „Jahr der Kinderrechte“ hallt bis heute nach – erst kürzlich wurde im Südpark/Volksgarten der „Platz der Kinderrechte“ eingeweiht!

Tags: Kinderrechte , Musikvideo Ladadada , Weltkindertag 2020

Kategorien: Freizeit , Stadtgeschehen