Lesen Hören Sehen

Urmel aus dem Eis

Anke Strotmann · 22.11.2021

© Günther Jakobs

© Günther Jakobs

Als ein Dinosaurierei auf der Insel Titiwu angespült wird, beginnen für Professor Habakuk Tibatong und seine Tiere eine Reihe von Abenteuern.

„Das Urmel aus dem Eis“ mit dem kleinen Dinosaurier Urmel, dem Hausschwein Wutz, dem Pinguin Ping, dem Waran Wawa, dem Schuhschnabel Schusch und der Seele-Fant ist ein Kinderbuchklassiker. Das erste Buch verfasste der Schriftsteller und Kinderbuchautor Max Kruse 1969. Die Geschichten mit den Tieren, die sich durch sprachliche Eigenheiten voneinander unterschieden, begeistern aber noch heute Kinder aus aller Welt.

Gesamtauflage über eine Million

Die Gesamtauflage aller „Urmel“-Bücher liegt mittlerweile bei über einer Million Exemplaren. Übersetzungen gibt es ins Albanische, Chinesische, Englische, Französische, Griechische, Italienische, Japanische, Koreanische, Niederländische, Polnische, Rumänische, Russische, Spanische und Ukrainische.

Urmel neu illustriert

Anlässlich seines 100. Geburtstags am Freitag erscheint im Thienemann Verlag nun eine neu illustrierte Ausgabe des ersten Urmel-Abenteuers. Für die bildnerische Neuausstattung zeichnet Illustrator Günther Jakobs verantwortlich, der seit vielen Jahren die Cover der Urmel-Bände gestaltet.

Durchbruch 1965

Max Kruse wurde 1921 als Sohn der berühmten Puppenschöpferin Käthe Kruse in Bad Kösen an der Saale geboren. Seinen Durchbruch als Autor erzielte er 1965, als der Hessische Rundfunk sein erstes Kinderbuch „Der Löwe ist los“ mit der Augsburger Puppenkiste verfilmte. Am 4. September 2015 verstarb Max Kruse in Penzberg.

 

Urmel aus dem Eis

Max Kruse, Günther Jakobs

Ab 6 Jahren, Thienemann Verlag 2021, 160 Seiten, ISBN 978-3-522-18570-7, 15 Euro

Tags: Bücher , Lesen Hören Sehen

Kategorien: Lesen Hören Sehen