Lesen Hören Sehen

Soul

Peter Hoch · 07.01.2021

© Pixar Animations

© Pixar Animations

Pixar Animation schickt die Seele eines verstorbenen Jazzmusikers auf eine abenteuerliche Reise voller Gefühle und Musik – ein Streaming-Filmstart.

Es könnte der beste Tag im Leben des Musiklehrers Joe Gardner sein, erhält der leidenschaftliche Jazzmusiker doch endlich die Möglichkeit, ein Konzert in seinem Lieblingsclub zu geben. Doch ein Unfall macht ihm einen Strich durch die Rechnung – und was für einen. Denn Joe erwacht als kleines, blaues Tropfenwesen im Jenseits, wo seine Seele auf ihr nächstes Leben vorbereitet werden soll. Nicht von ungefähr wirbt der Trailer damit, dass der Film vom Studio von „Alles steht Kopf“ und „Coco“ stammt. Denn die in diesen beiden außergewöhnlichen Werken angesprochenen Dinge wie Gefühlsleben und Tod sind auch in „Soul“ wichtige Handlungstriebfedern – wobei man sicher sein kann, dass man bei Pixar immer noch weiß, wie man solch bedeutsame, schwierige Themen nicht nur technisch atemberaubend, sondern auch inhaltlich für Kinder verständlich und unterhaltsam umsetzt. Ein Spaß- und Actionspektakel sollten Zuschauer jeden Alters somit natürlich nicht erwarten. Wer aber mit emotionalen Erfahrungen, stillem Humor, Tiefgang und guter Musik etwas anfangen kann, wird mit „Soul“ im Heimkino ein philosophisch anrührendes Erlebnis haben.

Soul

Filmstart: 25. Dezember 2020 auf Disney+
Regie: Pete Docter
FSK: ohne Altersbeschränkung I Libelle-Empfehlung: ab 8 Jahren

Tags: Disney+ , Familienfilm , Heimkino , Pixar Animation Studios 2020 , Soul

Kategorien: Lesen Hören Sehen