Lesen Hören Sehen

Royal Corgi – Der Liebling der Queen

Peter Hoch · 10.04.2019

© Wild Bunch Germany

© Wild Bunch Germany

Nach einem Anschlag auf sein Leben muss Queen Elizabeths Lieblingshund seinen Weg zurück in den Buckingham-Palast finden.

Corgi Rex ist seit seiner Welpenzeit der unbestrittene Lieblingshund der britischen Königin Elizabeth II. Da hat selbst deren Göttergatte Prinz Philip nicht viel zu melden, wenn Rex nachts das Bett mit ihm und der Queen teilt. Nachdem Rex den peinlichen Staatsbesuch von US-Präsident Trump samt Verkupplungsversuch mit dessen US-Hundedame so gerade eben noch überstanden hat, ziehen noch dunklere Wolken über dem Buckingham-Palast auf, als Rex’ vermeintlicher Kumpel Charlie versucht, seinen Rivalen heimtückisch ins Jenseits zu befördern. Den Anschlag überlebt unser Held, landet wenig später aber in einem Tierheim, wo weitere Gefahren lauern, aber auch neue Freunde auf ihn warten. Die belgischen Macher von „Robinson Crusoe“, „Bigfoot Junior“, „Das magische Haus“ und den beiden „Sammys Abenteuer“-Filmen widmen sich diesmal verspielt den verbrieften Lieblingen der englischen Royals. Das Hundeabenteuer, durch das sie Rex hetzen, ist recht konventionell gestrickt, punktet aber mit hübschen Animationen sowie Karikaturen und auch Erwachsene haben an manch frecher Anspielung auf Politik und Zeitgeschichte ihre Freude.

Royal Corgi – Der Liebling der Queen

Kinostart: 1. Mai 2019
Regie: Ben Stassen, Vincent Kesteloot
Mit den Stimmen von: Patrick Baehr, Constantin von Jascheroff, Paula Schramm u. v. a.
FSK-Freigabe: stand bei Redaktionsschluss nicht fest
Libelle-Empfehlung: ab 6 Jahren


Tags: Kinderfilm , Kino

Kategorien: Freizeit , Lesen Hören Sehen