Lesen Hören Sehen

Pictures: Spiel des Jahres 2020

Jürgen Karla · 22.10.2020

© Jürgen Karla

© Jürgen Karla

Kommt mit einfachen Alltagsgegenständen daher und wird dann zum Spiel des Jahres 2020: Pictures regt ungemein die Fantasie an.

Bei PICTURES liegen in der Mitte 16 Karten mit je einem Foto darauf aus. Jede*r der Mitspieler*innen hat ein ganz eigenes Set aus Materialien vor sich und erhält verdeckt eines der Fotos zugeordnet. Dieses gilt es nun mit dem Material nachzustellen, sodass die anderen Spieler es wiedererkennen. Das machen wir mit ganz alltäglichen Dingen wie Bauklötzen, Schnürsenkeln, Steinchen oder Hölzchen. So entstehen auf dem Spieltisch beispielsweise ein provisorisch aus dem Schuhband gerollter Heuballen, ein Schmetterling aus Steinchen oder ein dreieckiges Straßenschild. Die fünf verschiedenen Materialsets wirken auf den ersten Blick fast willkürlich zusammengewürfelt, sind aber klug gewählt – so begründete auch die Kritiker-Jury ihre Wahl. Und das Schöne: Jeder darf einmal mit jedem Material agieren, erst dann endet das Spiel. Das regt zum Experimentieren an und setzt viel Kreativität am Spieltisch frei.

Spiel des Jahres 2020

Pictures

Von Daniela und Christian Stöhr
PD-Verlag 2019
3 bis 5 Spieler*innen
Ab 8 Jahren
Circa. 30 Minuten
Euro circa 34

Tags: Spiel des Jahres

Kategorien: Kultur , Lesen Hören Sehen