Lesen Hören Sehen

Ooops! 2 – Land in Sicht

Peter Hoch · 01.10.2020

© Ulysses Films

© Ulysses Films

In der Film-Fortsetzung werden die Fantasie-Tierkinder Finny und Leah erneut zu Schiffbrüchigen und entdecken Finnys Verwandte.

Vor fünf Jahren wollten allein hierzulande 250.000 Zuschauer „Ooops! Die Arche ist weg …“ sehen. Damit trennen die europäische Animationsfilm-Koproduktion zwar Welten von den deutlich aufwendigeren US-Hits Marke Disney, Dreamworks & Co., einen passabel unterhaltenden Achtungserfolg konnten die Macher aber dennoch verbuchen. Darauf aufbauend kehren der Nestrier-Junge Finny und seine Grymp-Freundin Leah nun zurück ins Kino – Kindern zwischen vier und acht Jahren dürften deren Abenteuer auch diesmal wieder ein harmloses, wenig nachhaltiges Vergnügen bereiten. Erneut gehen die beiden Fantasie-Tierkinder versehentlich über Bord der biblischen, aber menschenlosen Arche, deren Bewohner immer noch nach Land suchen. Finny und Leah werden schließlich gemeinsam mit dem Quallenmädchen Jelly, das sie im Meer kennengelernt haben, auf einer Insel angespült, auf der sich eine ganze Kolonie von Finnys Artgenossen vor der Außenwelt zurückgezogen hat. Durch die nahende Ankunft der Arche fühlen die Nestrier sich bedroht und als leichte Beute – die wahre Gefahr ist aber ein Vulkan, der unter dem Eiland brodelt.

Ooops! 2 – Land in Sicht

Kinostart: 24. September
Regie: Toby Genkel, Sean McCormack
Mit den Stimmen von: Christian Ulmen, Regina Lemnitz, Janin Ullmann u. v. a.
FSK-Freigabe: ohne Altersbeschränkung I Libelle-Empfehlung: ab 4 Jahren

Tags: Animation , Familienfilm , Ooops! 2

Kategorien: Lesen Hören Sehen