Lesen Hören Sehen

Lightyear

Peter Hoch · 29.06.2022

© Disney - Pixar

© Disney - Pixar

Mit vier Einträgen ist die „Toy Story“-Serie Pixars langlebigste und lukrativste Reihe. Der Ableger zu Pixars „Toy Story“-Reihe ist ein waschechtes Weltraumactionabenteuer.

Mit vier Einträgen ist die „Toy Story“-Serie Pixars langlebigste und lukrativste Reihe. Teil 1 war 1995 der erste komplett im Computer entstandene Langfilm, der den Grundstein für den Erfolg des Ausnahme-Animationsstudios legte. Die Spielzeug-Gang um den Cowboy Woody, die zum Leben erwacht, sobald keine Menschen im Raum sind, wurde gleich zu Beginn um den Raumfahrer Buzz Lightyear erweitert, der sich seines Plastik-Daseins erst im Verlauf der Handlung bewusst wurde. Schon im Jahr 2000 entstand ein klassischer Trickfilm, der die Abenteuer des „echten“ Star-Command-Astronauten schilderte, auf dem der Spielzeug-Buzz basiert. Denselben Ansatz verfolgt nun dieser in gewohnter Pixar-Qualität animierte Ableger, der als erstes Werk des Studios seit Pandemiebeginn nun hoffentlich wirklich im Kino seine Premiere feiern darf, nachdem „Soul“, „Luca“ und „Rot“ lediglich auf Disney+ veröffentlicht wurden. Buzz wird darin mit dem Katzenroboter Sox auf seine erste Mission ins All geschickt, bei der er gag- und actionreich sowie gespickt mit Anspielungen auf das Science-Fiction-Genre auf den machthungrigen Imperator Zurg trifft.

Lightyear

Kinostart: 16. Juni

Ab 7 Jahren


Regie: Angus MacLane | mit den Stimmen von: stand bei Redaktionsschluss nicht fest | FSK-Freigabe: stand bei Redaktionsschluss nicht fest, Libelle-Einschätzung: ab 7 J.

Tags: Filme , Kino , Lesen Hören Sehen

Kategorien: Lesen Hören Sehen