Lesen Hören Sehen

Himmelfixpaukenschwerenotbleiundhagel

Fabian Stammen · 10.12.2017

© Thienemann-Esslinger Verlag

© Thienemann-Esslinger Verlag

Ottfried Preußlers Klassiker „Die kleine Hexe“ ist am 10. Dezember auf der Burghofbühne Dinslaken zu sehen.

Einhundertsiebenundzwanzig Jahre ist sie alt – aber das ist noch gar nichts für eine echte Hexe! Von der Walpurgisnacht ausgeschlossen, kann sie es trotzdem nicht lassen, sich heimlich auf den Blocksberg einzuschleichen, um an der Feier teilzunehmen. Als sie von der Wetterhexe Muhme Rumpumpel erwischt wird, muss sie zwar zur Strafe ohne Hexenbesen nach Hause laufen, bekommt dafür aber eine einmalige Chance: Wenn sie bis zur nächsten Walpurgisnacht beweisen kann, dass sie eine gute Hexe geworden ist, dann darf sie endlich mitfeiern! Gemeinsam mit ihrem besten Freund, dem Raben Abraxas, setzt sie nun alles daran, ihre Aufgabe zu erfüllen. Dabei merkt sie nicht, dass sie leider auf dem kompletten Holzweg ist.

„Die keine Hexe“ wird im Rahmen der seit 34 Jahren bestehenden Kindertheaterreihe gespielt. Diese ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Kulturamtes der Stadt Neuss und des Rheinischen Landestheaters. Letzteres ist jährlich auch mit einer eigenen Produktion im Programm vertreten. Darüber hinaus werden Theatergruppen aus ganz Deutschland ausgewählt und nach Neuss eingeladen.

Die keine Hexe, Kindertheater der Stadt Neuss, Burghofbühne Dinslaken, 10. Dezember, 11/15/17.15 Uhr

neuss.de/kindertheater

Tags: Die kleine Hexe , Kindertheater

Kategorien: Lesen Hören Sehen