Lesen Hören Sehen

Hanni und Nanni

Tina Adomako · 29.05.2017

© UfaFiction / Feine Filme

© UfaFiction / Feine Filme

Weil's am Anfang doch am Schönsten ist, kehrt die neue Hanni-&-Nanni-Film zurück zu dem holprigen Einstieg der Zwilling ins Internat ...

Die Vorstellung, den Rest des Schuljahres im Internat zu verbringen statt daheim in Berlin, finden die Zwillinge Hanni und Nanni überhaupt nicht toll. Sie würden lieber bei ihrem Papa Charlie bleiben, mit ihm im Studio abhängen und coole Musik machen. Das findet ihre Mutter Susanne wiederum gar nicht cool, denn sie ist oft unterwegs und fürchtet das Chaos: Leere Pizzakartons im Wohnzimmer, Hausaufgaben nicht erledigt, Schule geschwänzt. Deshalb schickt sie die Mädchen ins Internat Lindenhof. Dort stellen die Zwillinge so viel Blödsinn wie möglich an, in der Hoffnung zurück nach Berlin geschickt zu werden. Doch die Schulleiterin denkt gar nicht daran, die Schwestern vor Ablauf der Probezeit zu entlassen. Als Nanni sich mit dem Internatsleben anfreundet, kommt es zum Krach mit Hanni, doch auch die kommt langsam auf den Geschmack … Dann müssen sie entscheiden: Gehen oder bleiben? Regisseurin Isabell Šuba kehrt mit ihrem Hanni-&-Nanni-Film zurück zum Anfang und erzählt – frei nach Enid Blyton – mit viel Tanz und Musik von der Ankunft der Zwillinge im Internat. Fortsetzung folgt!? 

Kinostart: 25. Mai
Regie: Isabell Suba
Mit: Laila Meinecke, Rosa Meinecke, Katharina Thalbach, Maria Schrader, Henry Hübchen, Jessica Schwarz, Sascha Vollmer, Julia Koschitz, Lucas Reiber u. v. a.
FSK-Freigabe ohne Altersbeschränkung

Tags: Hanni und Nanni , Kino

Kategorien: Lesen Hören Sehen