Lesen Hören Sehen

Bumblebee

Peter Hoch · 14.01.2019

© Paramount Pictures

© Paramount Pictures

Der „Transformers“-Ableger um den stillen, gelben Roboterhelden verspricht Action mit etwas mehr Handlung als bisher in der Mutterserie üblich.

Mit dem Flop von „The Last Knight“, dem fünften Film um den irdischen Kampf zwischen verfeindeten außerirdischen Verwandlungsrobotern, wurde die reguläre „Transformers“-Reihe 2017 vorzeitig beendet. Selbst den hartnäckigsten Fans waren die überlangen CGI-Schlachten zu chaotisch und langweilig geworden, nachdem zumindest im ersten Teil 2007 noch ein Hauch von Story und Seele auszumachen war. Das scheint sich in diesem Spin-off um den gelben Sympathieträger Bumblebee nun erstmals zu wiederholen und etwas Qualitäts-Hoffnung lässt insbesondere die Wahl des Regisseurs Travis Knight aufkeimen, der zuletzt den wunderbaren „Kubo, der tapfere Samurai“ inszenierte. Zudem verraten die Trailer, dass man beim Roboterdesign an die Fans der ersten Stunde gedacht hat – endlich sehen die Stahlriesen in etwa so aus wie in der klassischen Spielzeug- und Trickfilmserie aus den 1980ern. Diesmal will man nicht nur actionbegeisterte Jungs, sondern auch mehr Mädchen ansprechen: Hauptfigur ist die 18-jährige Charlie, die Bumblebee in Gestalt eines VW-Käfers entdeckt und sich mit ihm anfreundet, bevor beide es mit den bösen Decepticon-Robotern aufnehmen müssen.

 

Kinostart: 20. Dezember
Regie: Travis Knight
Mit: Vanessa Ross, Hailee Steinfeld, John Cena u. v. a.
FSK-Freigabe: stand bei Redaktionsschluss nicht fest, Libelle-Einschätzung: ab 10 J.

Kategorien: Lesen Hören Sehen