Lesen Hören Sehen

Buchtipps: Gefühle gefällig?!

Tanja Römmer-Collmann · 26.08.2021

© Maria Sbytova – AdobeStock

© Maria Sbytova – AdobeStock

Nicht nur Kindern fällt es manchmal schwer, ihre Gefühle einzuordnen und damit umzugehen – diese Bücher helfen ihnen dabei.

Die Freude springt aufs Trampolin

Ab 4 Jahren

Darum geht’s: Geduld, Heimweh, Selbstzweifel, Neid, Dankbarkeit, Begeisterung, Liebe, Freundschaft und viele andere Gefühle, positive wie negative, finden in diesem Buch jeweils auf einer Doppelseite Platz. In sparsam farbigen Strichzeichnungen erlebt ein haariges kleines Monster, wie sich diese rund 30 Gefühle jeweils anfühlen und was sie bewirken. Und ja, am Ende stellen wir fest: „Und wo sind sie alle zu Hause? In uns.“
Das ist besonders: Das fein gemachte Bilderbuch ist ein kindgerechtes Lexikon der Gefühle, das mit ganz wenig Worten auskommt und umso mehr über die ebenso einfachen wie ausdrucksstarken Illustrationen die Vielzahl der menschlichen Emotionen aufzeigt – und diese beim Anschauen nachvollziehbar und ja, eben fühlbar macht.
Das Buch: Die Freude springt aufs Trampolin, von Tina Oziewicz (Text) und Aleksandra Zajac (Illustration), Knesebeck-Verlag 2021, ISBN  978-3-957-28525-6, Euro 15

In deinem Herzen wohnt das Glück

Ab 4 Jahren

Darum geht’s: Hier stellt ein Herzchirurg, ausgehend von seiner täglichen medizinischen Arbeit, das menschliche Herz als den Mittel- und Ausgangspunkt unserer Gefühlswelt dar: Es schlägt, wir können es fühlen und als unsere innere Stimme hören, die uns einen Weg weist zwischen uns und der Außenwelt: Ob wir verzeihen, helfen, uns miteinander freuen, auch mal verletzt fühlen oder unsere Träume leben – all das sagt uns das Herz.
Das ist besonders: Reinhard Friedl spricht Kinder direkt an und fordert sie auf, die Stimme ihres Herzens hören zu lernen. Protagonistin ist ein kleines Mädchen, aber gemeint sind wir alle. Die verständliche Philosophie zu mehr Achtsamkeit mit unseren Gefühlen spricht Klein und Groß gleichermaßen an.
Das Buch: In deinem Herzen wohnt das Glück, von Reinhard Friedl (Text) und Maria Over (Illustration), cbj-Verlag  2021, ISBN 978-3-570-17824-9, Euro 14

Wer hat Angst vor der Angst?

Ab 7 Jahren

Darum geht’s: Dieses große Sachbuch zum Mitmachen präsentiert auf etwa 200 Seiten die verschiedenen Facetten der Angst. Phobien, Erschrecken, Grusel, Panikattacken, Nervosität – die verschiedensten Spielarten und Symptome rund um das Gefühl Angst werden in kurzen Texten und plakativen Illustrationen dargelegt. Dazu gibt es viele interaktive Elemente wie anregende Fragen oder Seiten zum Selbstausfüllen.
Das ist besonders: Furchtlos und gut gelaunt geht dieses Kindersachbuch ein schwieriges Thema an und bannt die Angst und all ihre Spielarten zwischen zwei Buchdeckel. Denn worüber man reden und schreiben kann, das ist schon nur noch halb so schlimm. Wunderbar geeignet auch zum Blättern, Querlesen und Ins-Gespräch-Kommen ...
Das Buch: Wer hat Angst vor der Angst? Von von Milada Rezková (Text), Lukáš Urbánek und Jakub Kaše (Illustration), Helvetiq-Verlag 2021, ISBN 978-3-907-29309-6, Euro 24,90

Huch, die Angst ist da!

Ab 6 Jahren und für Eltern

Darum geht’s: In einem Kinder- und einem Elternteil bespricht „Huch, die Angst ist da!“ die verschiedenen Mechanismen des Angstgefühls und leitet Familien an, aus einer belastenden Angstsituation wieder herauszufinden. Allein schon, dass sich vieles benennen und erklären lässt, wirkt dabei hilfreich, hinzu kommen Tipps für Entspannungs- und Beruhigungsübungen sowie Kopiervorlagen für Anti-Angst-Pläne.
Das ist besonders: Der Kinderteil ist mit vielen Comics, kleinen Geschichten und Seiten zum Selbstausfüllen ebenso ansprechend gestaltet wie die Hintergrundinfos für Eltern, die zur Reflektion auch der eigenen Ängste ermutigen. Ziel ist, der Angst mit Gelassenheit und Humor zu begegnen und sich schrittweise von ihr zu befreien.
Das Buch: Huch, die Angst ist da! Von Ulrike Légé und Fabian Grolimund, Hogrefe-Verlag 2021, ISBN 978-3-456-86119-7, Euro 19,95

Tags: Bücher

Kategorien: Freizeit erleben , Lesen Hören Sehen