Lesen Hören Sehen

Buchtipps: Gedanklich auf Reisen

Tanja Römmer-Collmann · 01.04.2021

© kaliantye – AdobeStock

© kaliantye – AdobeStock

Wieder kein Osterurlaub ... Bücher, die Geschichten vom Reisen erzählen und die Fantasie beflügeln, können ein wenig trösten.

Post aus Paidonesien

Ab 9 Jahren

Darum geht’s: Nicolas macht mit seinen Eltern eine Kreuzfahrt. Weil diese sich ständig streiten und ihn gar nicht beachten, setzt er sich unterwegs auf eine kleine, unbewohnte Insel ab: Paidonesien. Dort wird er zum Präsidenten und errichtet ein Paradies nur für Kinder – Erwachsenen ist der Zutritt verboten! Als sich allerdings Weihnachten nähert, wollen die meisten Kinder doch wieder nach Hause zu ihren Eltern und auch Nicolas findet eine Lösung.
Das ist besonders: Der „Inselbriefroman“ ist in Form von 57 E-Mails und Briefen verfasst – so kommen alle Seiten zu Wort. Die gelebte Utopie der Kinder weist gerade auch Erwachsene unterhaltsam auf die Kinderrechte hin.
Das Buch: Post aus Paidonesien – ein Inselbriefroman, von Oriol Canosa, Klett-Verlag 2020, ISBN 978-3-954-70221-3, Euro 14

Hey, hey, hey, Taxi!

Ab 4 Jahren

Darum geht’s: In seinem ersten Kinderbuch präsentiert Saša Stanišić zusammen mit seinem Sohn Nikolai 27 fantastische Taxigeschichten: Der Erzähler steigt „Hey, hey, hey!“ in ein Taxi ein und erlebt Surreales, Übermütiges, Magisches: Gurken- und Tomatenampeln, eine Fahrt ins Mittelalter oder in die Zukunft, geschrumpfte Piraten oder einen Mond aus Sehnsucht. Am Ende jeder Geschichte bringt das Taxi den Erzähler wieder nach Hause, zu dir.
Das ist besonders: Das Taxi wird zum Hexenbesen auf vier Rädern. Stanišićs wunderbares Talent zum Fabulieren animiert Eltern und Kinder zum Miterzählen, Weiterspinnen und finden ihrer eigenen Geschichten.
Das Buch: Hey, hey, hey, Taxi!, von Saša Stanišić (Text) und Katja Spitzer (Illustration), Mairisch-Verlag 2021, 978-3-948-72205-0, Euro 18

Meer geht nicht

Ab 11 Jahren

Darum geht’s: Samuel, Bina und Sharif können es nicht glauben: Ihr neuer Freund Kevin war noch nie am Meer! Also starten die Freunde die Mission „Kevin ans Meer bringen“ – heimlich, ohne die Eltern. Natürlich verläuft die Reise abenteuerlich: Gemeinsam meistern die vier Jugendlichen einen Sturm, trainieren bei einer Nacht im Wald ihre Überlebenskünste und enttarnen gemeine Diebe. Auch eine erste Liebe bahnt sich an.
Das ist besonders: Ein animierender Roadtrip für Kinder, die (noch) nicht gern lesen. Schriftgröße und Zeilenumbrüche sind „super lesbar“ konzipiert, Humor, Freundschaft und etwas Poesie die weiteren Zutaten.
Das Buch: Meer geht nicht, von Oliver Uschmann und Sylvia Witt, Gulliver-Verlag (Beltz & Gelberg) 2020, ISBN 978-3-407-74997-0, Euro 11,95

Nach Flandern wandern

Ab 5 Jahren

Darum geht’s: In fünf Gedichten, ja eigentlich Balladen, erzählt Sabi Kasper spaß- und fantasievolle Geschichten. Da wandert Li-Lu-Lausebein nach Flandern, sucht der Biber nach der Feldmaus oder fabulieren sich die Zootiere nachts in eine andere Welt. Eingebettet in Illustrationen von fünf verschiedenen Künstlerinnen entsteht so ein kleines, gereimtes Gesamtkunstwerk.
Das ist besonders: Mit der Form einer im längeren Gedicht erzählten Geschichte belebt Sabi Kasper eine seltene Form des Kinderbuchs. Beim Immer-Wieder-Lesen gibt es in Text und Bildern stetig Neues zu entdecken.
Das Buch: Nach Flandern wandern, von Sabi Kasper, Kunstanstifter-Verlag 2020, ISBN 978-3-942-79586-9, Euro 22

Unser Weg ins Weltall

Ab 7 Jahren

Darum geht’s: Hoch hinaus und ganz weit weg! Hier präsentieren die beiden deutschen Astronautinnen Suzanna Randall und Insa Thiel-Eich Kindern ihren Berufstraum und ihren Werdegang dorthin: Was sie alles in der Ausbildung zur Astronautin lernen mussten und wie das Weltraumtraining abläuft, erfahren Kinder in diesem Buch. Im Anhang gibt es Rätselaufgaben sowie Bastel- und Spielideen zum Thema Weltraum.
Das ist besonders: Sehr kindgerecht, in einfacher und gut lesbarer Sprache wird hier ein komplexes Thema aufbereitet und signalisiert Kindern: Lebe deinen Traum, auch du kannst es schaffen!
Das Buch: Unser Weg ins Weltall, von Suzanna Randall und Insa Thiel-Eich, Oetinger-Verlag 2021, ISBN 978-3-789-12132-6, Euro 8

Das Mädchen auf dem Motorrad

Ab 5 Jahren

Darum geht’s: Einmal rund um die Welt! Als erste Frau umrundet Anne-France Dautheville die Erde auf ihrem Motorrad, bereist dabei unter anderem Afghanistan, Indien und Kanada, entdeckt Menschen und Landschaften und meistert immer wieder auch Hürden und Schwierigkeiten. Das Buch basiert auf der wahren Geschichte von Anne-France Dautheville, die zwischen 1973 und 1981 die Welt allein auf ihrem Motorrad bereiste.
Das ist besonders: Die inspirierende Geschichte, die mit wenig Text, aber umso eindringlicheren Illustrationen daherkommt, öffnet die Augen für die Schönheit der Welt, weckt Abenteuerlust und macht Mut: Alles ist möglich!
Das Buch: Das Mädchen auf dem Motorrad, von Amy Novesky (Text), Julie Morstad (Illustration), Zuckersüß-Verlag 2020, ISBN 978-3-982-13797-1, Euro 24,90

Die Brücke hinter den Sternen

Ab 5 Jahren

Darum geht’s: Obwohl dem kleinen Engel Barnabel ständig von allen gesagt wird, er sei noch viel zu jung und unwissend, um über die Brücke zu fliegen, gibt er nicht auf. Er macht er sich auf die Reise, um so weise zu werden, dass auch er endlich ein Menschenherz über die Brücke ins Licht führen kann. Cornelia Funke hat diese Geschichte über den Tod ursprünglich für ein Kinderhospiz geschrieben und selbst mit Ölfarben illustriert.
Das ist besonders: Einfühlsam und poetisch setzt sich Cornelia Funke mit den Themen Tod, Trauer und Verlust auseinander und erzählt die vielleicht letzte Reise des Menschen voller Hoffnung und Licht.
Das Buch: Die Brücke hinter den Sternen, von Cornelia Funke, Dressler-Verlag 2021, ISBN 978-3-751-30003-2, Euro 15

Übrigens: Solange die Stadtbüchereien und Buchläden nur sehr eingeschränkt geöffnet sind, lassen sich Bücher auch online beim lokalen Buchhandel bestellen. Viel Spaß beim Schmökern!

Tags: Buchtipps , KInderbuch

Kategorien: Freizeit erleben , Lesen Hören Sehen