Lesen Hören Sehen

Auch schon clever

Eva und Jürgen Karla · 04.07.2022

© Jürgen Karla

© Jürgen Karla

Alle schauen gebannt auf die Würfel. Da ist die so dringend benötigte Kerze, mit der wir einen Bonus freischalten könnten. Aber bleibt uns der Würfel vergönnt?

Das Spiel „Ganz schön clever“ war 2018 zum Kennerspiel des Jahres nominiert. Jetzt bekommt es einen Ableger für die ganze Familie, damit jüngere Kinder ebenfalls mitspielen können. „Auch schon clever“ ist zum Kinderspiel des Jahres 2022 nominiert und wie der große Bruder ein sogenanntes Roll’n’Write-Spiel. Das heißt, jemand wirft die fünf Würfel, wählt einige oder alle davon aus und trägt das Würfelergebnis auf dem eigenen Zettel ein. Alle anderen erhalten die übrigen Würfel und können damit einen Eintrag auf ihrem Blatt machen. Das Tolle ist, dass so immer alle ins Spiel eingebunden sind. Alle fiebern mit, welche Würfel wohl übrig bleiben oder wählen die eigenen Würfel so geschickt, dass für die anderen eben nicht viel bleibt. Die Würfel von „Auch schon clever“ schmücken unterschiedliche Hintergrundfarben (gelb, rot, grün, blau) und haben statt der Augen Symbole, die an einen Kindergeburtstag erinnern: Luftballon, Kerze, Geschenk und Süßigkeit. Wir wählen nun immer eine Farbe aus und kreuzen die entsprechenden Symbole auf unserem Blatt an. Die Reihen der Luftballons und Kerzen von links nach rechts, die Geschenke ganz nach Belieben und für die Süßigkeiten benötigen wir sogar zwei Würfel. Bei einigen Symbolen finden wir Regenbogensterne, und wer von denen am Ende das Spieles die meisten ankreuzen konnte, gewinnt. Der Kniff dabei? Wenn wir uns in den Ankreuz-Bereichen auf unserem Zettel nach und nach vorgearbeitet haben, können wir Bonus-Kreuzchen „freischalten“. Damit dürfen wir dann irgendwo anders ein Kreuz setzen und schaffen so manchmal richtig lange Kettenzüge. Um sich den Blick für die Boni zu erarbeiten, benötigen die Kinder meist eine Partie. Von da an ist der Ehrgeiz geweckt und weil eine Runde in 15 Minuten gespielt ist, folgt schnell eine weitere. Der Block ist richtig dick und verspricht daher langen Spielspaß. „Ganz schön clever“ war seinerzeit eine richtige „Kopfnuss“ zum Knobeln und optimieren. „Auch schon clever“ ist nun für uns Erwachsene eine lockere Variante, mit der wir gerne den Spieleabend auf der Terrasse gemütlich abschließen.

Auch schon clever

von Wolfgang Warsch, erschienen bei Schmidt Spiele 2022, für 2 – 4 Spielende ab 5 J., ca. 15 Min., 13,49 Euro.

Tags: Lesen Hören Sehen , Spiel

Kategorien: Lesen Hören Sehen