Kultur

Schadenfreude: Max und Moritz neu inszeniert

Nadine Lente · 25.09.2017

© pulk_fiktion

© pulk_fiktion

Dieses war der erste Streich und der zweite folgt sogleich: Theaterkollektiv „pulk fiktion“ feiert Premiere mit eigener Produktion von „Max & Moritz“.

Das preisgekrönte Kollektiv inszeniert die Geschichte um Wilhelm Buschs weltberühmte Lausbuben als anarchisches Happening mit zwei Frauen. Sie bringen Bezüge der Vorlage ins Heute und nehmen diese zum Anlass, ein Publikum ab acht Jahren mit der eigenen Schadenfreude zu konfrontieren – und mit den Machtstrukturen, die dahinterliegen. „pulk fiktions“ Produktionen wurden auf viele internationale Festivals eingeladen und gewannen zahlreiche Preise.

Max & Moritz, ab 8 J., 21.9., 19 Uhr (Premiere); 24.9., 16 Uhr; 25.9., 10 Uhr, FFT Düsseldorf, Juta, Kasernenstraße 6, Düsseldorf-Altstadt

fft-duesseldorf.de

Tags: Max und Moritz , Theater

Kategorien: Kultur