Kultur

Platte Kaninchen und Kaffee im Weltraum

Nadine Lente · 02.09.2019

© Martin Moeller

© Martin Moeller

Ein Kaninchen, das so platt ist wie eine Briefmarke, ein Tässchen Kaffee im Weltraum – gibt’s doch gar nicht? Gibt es doch! Und zwar im FFT!

Das Forum Freies Theater, kurz FFT, feiert im September zu Recht ganz stolz seinen 20. Geburtstag und baut dazu das Familienprogramm weiter aus. Hier explodiert die Welt, wie wir sie kennen, auf der Bühne wie eine Konfettikanone! Menschen jeden Alters und jeder Herkunft sind hier eingeladen, ihre Welt in fantastischen Theatererlebnissen immer wieder neu zusammenzusetzen. „Bei uns sollte man gerne Neugierde und auch eine gewisse Risikofreude mitbringen“, erklärt Dramaturgin Irina Barca den Unterschied des FFT zu anderen Institutionen. Sie koordiniert hier die Sparte Kinder- und Jugendtheater. „Bei uns kann man extrem viele unterschiedliche Theatersprachen erleben, da wir eben ein freies Theater sind.“

Licht an, Licht aus
Diese Vielfältigkeit ist gerade für Kinder ein tolles Erlebnis, denn „sie gehen meistens noch viel offener als Erwachsener an die Dinge heran.“ Und so lautet das Motto in der Geburtstags-Spielzeit: Licht an, Licht aus, altes Thema – neue Perspektive! Von September bis Januar gibt’s elektrisierende Tanzschritte, abgefahrene Welten, rührende Freundschaftsgeschichten und herzzerreißende Performances. „Wir bieten eine Menge Programm für Kinder und Jugendliche, Lehrer und Eltern, Großeltern und für alle, die noch glauben, dass das Unmögliche möglich ist.“ Besonders interessant für Familien sind die neuen Stücke ab vier und ab sechs Jahren: „Das platte Kaninchen“ vom Consol Theater (ab 4), „Hieronymus – über das was anfängt wenn es mit uns aufhört“ von Pulk Fiktion (ab 6) und „Ich bin Pinguin“ von Wera Mahne (ab 4).

20 Jahre FFT, öffentliche Jubiläumsfeier

Montag, 09.09.2019, 19 Uhr
Kammerspiele, Jahnstraße 3, Düsseldorf-Bilk
Eintritt frei, Anmeldung an tickets@fft-duesseldorf.de

Das platte Kaninchen
Ab 4 Jahren, FFT Juta
Sonntag 6.10.2019, 16 Uhr
Montag 7.10.2019, 10 Uhr

Zum Stück:
Da liegt es – mitten auf der Straße: das Kaninchen aus Haus Nr. 34 – platt wie ein Blatt Papier.
Hund und Ratte sind sich einig: Das ist nicht schön, da muss man was tun. Aber was macht
man mit einem platten Kaninchen? Vorsichtig … gaaaanz vorsichtig … schälen sie es vom
Asphalt und nehmen es mit nach Hause. Was haben die beiden vor? Sie hämmern, sägen und
zimmern die ganze Nacht, und am nächsten Morgen ist alles bereit fu?r die schönste Luftbestattung
der Welt! Philosophisch und sehr humorvoll erzählt diese Inszenierung von Respekt
und Mitgefühl.

Hieronymus – über das, was anfängt, wenn es mit uns aufhört
Ab 6 Jahren, FFT Kammerspiele
Samstag 30.11.2019
Sonntag, 1.12.2019, jeweils 16 Uhr
Montag 2.12.2019 und Dienstag, 3.12.2019, jeweils 10 Uhr

Zum Stück:
Wo endet unser Wissen von der Welt und welche Freiräume verstecken sich dahinter?
Hieronymus basiert auf dem gleichnamigen Kinderbuch von Thé Tjong-Khing, in dem ein
kleiner Junge in fantastische Landschaften voller merkwu?rdiger Kreaturen geschickt wird.
Ausgehend von den Bilderwelten des Malers Hieronymus Bosch, erschafft pulk fi ktion mit
Tanz, Projektion und elektronisch animierten Objekten eine verzauberte und sinnliche
Fantasiewelt fu?r Kinder ab 6 Jahren. Fragt mit uns nach dem Unvorstellbaren und dem
Verborgenen und geht mit auf eine Reise in unmöglich mögliche Welten.

Ich bin Pinguin
Ab 4 Jahren, FFT Juta
Sonntag, 15.12.2019, 16 Uhr
Motag, 16.12.2019 und Dienstag, 17.12, jeweils 10 Uhr

Zum Stück:
Zwei Eier im Schneesturm der Antarktis. Aus dem einen schlu?pft ein Pinguin, aus dem anderen
ein anderer Vogel. Gemeinsam erleben sie viele Abenteuer. Sie sind einander alles, was
sie haben, und alles, was sie kennen. Der kleine Vogel nimmt den Pinguin als Mutter an und
lernt von ihm alles, was dieser weiß. Das ist nicht so viel! Er hat ja keine Flu?gel zum Fliegen
und kann nur watscheln … Die taube Schauspielerin Pia Katharina Jendreizik und der hörende
Puppenspieler Andreas Pfaffenberger erzählen komplett ohne Sprache eine Geschichte u?ber
Unterschiede in Freundschaft und Familie.

Tags: 20 Jahre Jubiläum , FFT , Forum freies Theater

Kategorien: Kultur