Kultur

Faszinierende Handwerkskunst

Anke Strotmann · 04.01.2022

© Tomasz Kalarus/Muzeum Historyczne Miasta Krakowa

© Tomasz Kalarus/Muzeum Historyczne Miasta Krakowa

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit präsentiert das Hetjens-Museum die Ausstellung „Krakauer Krippenkunst. Glanzvolle Weihnachtstradition“.

Die Schau ist in Zusammenarbeit mit dem Museum der Stadt Krakau und dem Polnischen Institut Düsseldorf entstanden und stimmt mit farbenfrohen Krakauer Krippen die Düsseldorfer auf Weihnachten ein. Präsentiert werden im Keramikmuseum 20 historische und zeitgenössische Krakauer Krippen aus den Sammlungen des Museums der Stadt Krakau. Sie erzählen von der mehr als 200-jährigen Tradition des faszinierenden Handwerks, das 2018 offiziell in die UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen wurde, sowie von den berühmtesten Krippenbauern und -familien.

Unerschöpfliche Inspirationsquellen

Die Tradition der Krakauer Weihnachtskrippen entstand zu Beginn des 19. Jahrhunderts in der historischen Hauptstadt Polens. Damit wird auch Krakau zum Thema der Ausstellung, denn die Stadt mit ihren zahlreichen Baudenkmälern dient als unerschöpfliche Inspirationsquelle der Krippenbauer. Jede Krippe ist eine Miniaturversion der historischen Architektur der Stadt und stellt zum Beispiel die Marienkirche, das Schloss Wawel und die Tuchhallen dar.

Eher Märchenschloss als Stall

Für den Bau der Krippen werden Holz, Pappe und buntes, vergoldetes Papier verwendet. Und so sind die Krakauer Weihnachtskrippen farbenfrohe, mit Gold verzierte Bauwerke, die eher an Märchenschlösser erinnern als an einen Stall, in dem Maria, Josef und ihrem Kind neben Ochs und Esel Zuflucht fanden.

 

Krakauer Krippenkunst. Glanzvolle Weihnachtstradition

Hetjens – Deutsches Keramikmuseum Düsseldorf


Schulstraße 4, Düsseldorf-Carlstadt, www.duesseldorf.de/hetjens

Vom 25. November 2021 bis 30. Januar 2022
Öffnungszeiten Dienstag bis Sonntag von 11 bis 17 Uhr; Mittwoch von 11 bis 12 Uhr.

Das Museum bietet am 11. und 12. Dezember um 14 Uhr einen Workshop mit der Krakauer Krippenbauerin Marzena Dluzniewska an. Der Workshop kostet jeweils 12 Euro inklusive Material. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt und es gilt die 2G -Regelung. Um eine Anmeldung wird gebeten unter Tel. 0211 - 899 42 10 oder per Mail an hetjensmuseum@duesseldorf.de

Tags: Museum , Weihnachten 2021

Kategorien: Freizeit erleben , Kultur