Kultur

Der überaus starke Willibald

Tanja Römmer-Collmann · 12.08.2021

Kinder werden von den Mauskostümen begeistert sein: Mit viel Tempo und Musik inszeniert das Junge Schauspiel Fährmanns Mäuse-Parabel.

Tja, so ist das, wenn sich einer zum Anführer aufschwingt, auch bei den Mäusen: In kurzer Zeit verwandelt der „überaus starke Willibald“ das gemütliche Haus, in dem ein fröhliches Mäuserudel lebt, in ein rigides System, das von den Mäusen Gehorsam und Gleichschritt einfordert. Wie kann es bloß soweit kommen?! In ihrer Angst vor der großen Katze scheint der starke Willibald die beste Lösung ... Einzig die kleine Lillimaus sieht das ganz anders.

Parabel von Willi Fährmann

Das Junge Schauspiel bringt für alle ab sechs Jahren Willi Fährmanns Parabel mit viel Tempo und sprachlicher Finesse auf die Bühne. Regisseur ist Robert Gerloff, der auch schon den „Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete“ sowie „Das doppelte Lottchen“ inszeniert hat. „Der überaus starke Willibald“ startet zunächst als Open-air-Vorstellung auf dem Gustaf-Gründgens-Platz und soll ab Oktober im Jungen Schauspiel an der Münsterstraße fortgesetzt werden.

Lillimaus bringt sich das Lesen bei

Und wie geht es bei den Mäusen weiter? Statt im Schlaraffenland der Speisekammer zu schlemmen oder Weltreisen auf dem Globus zu unternehmen, müssen sich die Mäuseuntertanen an militärischen Übungen gegen die vermeintliche Bedrohung durch die große Katze beteiligen. Nur die kleine Lillimaus leistet Widerstand und wird deshalb verbannt. Sie nutzt die Zeit und bringt sich in der Bibliothek das Lesen bei. „Lesen ist wie fliegen, fliegen aus unserer Küchentür hinaus hoch über die Bäume im Garten hin und weiter, immer weiter in ferne Länder und ferne Welten“, schwärmt die Lillimaus – und da hat sie wohl recht. Ihre neue Gabe ist wie ein Zauberschlüssel zu 1000 verschlossenen Schatzkisten. Und indem sie ihr zuhören, gewinnen die Mäuse ihren Glauben an Freiheit, Gerechtigkeit und eine demokratische Gesellschaft zurück.

Viel Tempo und Musik

Die Geschichte über Macht und Mut sowie die Kraft von Geschichten und Bildung beeindruckt auf der Bühne die Kinder zunächst mal auf Anhieb mit den aufwendigen Mäusekostümen. Viel Tempo und Musik geben dem ernsten Thema die nötige Leichtigkeit und kindlichen Spaß. Und wer gerade in die Schule oder ins zweite Schuljahr kommt, ist natürlich sehr fasziniert davon zu erfahren, wie stark das Lesen macht.

Der überaus starke Willibald

Ab 6 Jahren

Premiere am Freitag, 13.8.2021

Junges Schauspiel, Open-air auf dem Gustaf-Gründgens-Platz, Düsseldorf-Stadtmitte und ab Oktober 2021 im Jungen Schauspiel, Münsterstraße 446, Düsseldorf-Rath, www.dhaus.de/der-ueberaus-starke-willibald

Tags: Tanz & Theater

Kategorien: Stadtleben , Freizeit erleben , Kultur