Karneval

Partytime: Jugendkarneval in Düsseldorf

Tanja Römmer-Collmann · 03.02.2020

© Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

© Landeshauptstadt Düsseldorf/Michael Gstettenbauer

„Ohne Stoff kein Zoff“: Eltern wissen ihre jugendlichen Kinder bei alkoholfreien Jugendpartys im närrischen Treiben vergleichsweise sicher aufgehoben.

Jugendliche haben im Karneval die Möglichkeit, ihre ersten richtigen Partys zu feiern. Viele Vereine bieten auch hierfür einen geeigneten Rahmen. Der Vorteil für Eltern: Die Sache bleibt in einem verlässlicheren Rahmen, als wenn die jungen Karnevalisten querbeet durch die Altstadt ziehen ... zumal, wenn wie bei der Jugendkarnvevalsfeier der Stadt, explizit kein Alkohol ausgeschenkt wird.
 
Nach der Premiere im vergangenen Jahr gibt es auch 2020 wieder eine städtische, alkoholfreie Karnevalsparty für Jugendliche. Unter dem Motto „Young & Jeck – Jongjemös op Jück“ geht unter der Regie der Karnevalsgesellschaft der Düsseldorfer Originale die närrische Post ab. „Feiern ohne Stoff und Zoff“ heißt es dabei, denn auch die 16-Jährigen, die an sich schon Alkohol trinken dürfen, halten sich hier zurück. Auf dem Programm stehen neben einem Besuch des Prinzenpaares, Pänz en de Bütt, Party mit DJ Tischy auch ein Auftritt von „Jay OH“, der das Supertalent gewonnen hat.

Im Eintrittspreis von acht Euro ist ein Imbiss und ein nichtalkoholisches Getränk enthalten. Die Stadt, die den präventiven Charakter der Veranstaltung unterstützt, schießt Geld zur Finanzierung zu. „Es lässt sich nicht vermeiden, dass junge Menschen im Laufe ihres Teenagerlebens mit Alkohol in Berührung kommen. Hier müssen wir – als Gesellschaft, aber auch als Stadt und Jugendhilfeträger – Prävention betreiben, um zu verhindern, dass Kinder und Jugendliche sich durch Alkoholkonsum in Gefahr begeben oder gar süchtig werden. Statt Abschreckung ist es generell förderlicher, durch Spaß, Miteinander, Kommunikation und Interaktion dafür zu sorgen, dass Kinder und Jugendliche lernen, dass Feiern auch ohne Alkohol Spaß machen kann“, sagt Stadtdirektor und Jugenddezernent Burkhard Hintzsche
 
Und Gesundheitsdezernent Prof. Dr. Andreas Meyer-Falcke ergänzt: „Kinder und Jugendliche sind besonders anfällig für Süchte oder auch den manchmal zu drastischen Konsum von Alkohol. Der Grund liegt darin, dass sie sich sowohl körperlich als auch psychisch und seelisch in der Entwicklung befinden, Dinge ausprobieren wollen und die Folgen nicht immer abschätzen können. Hier setzen die Initiatoren mit ihrer Party an und demonstrieren, dass Prävention auch ohne erhobenen Zeigefinger funktionieren kann.“
       
Freitag, 31.01.2020, 16 bis 21.30 Uhr
Young & Jeck 2020
Was? Alkoholfreie Karnevalsparty für Jugendliche von 12 bis 16 Jahren
Wo? Lambertussaal, Stiftsplatz 3, Düsseldorf-Altstadt
Karten im Jecken Lädchen, Marktstraße 6, schräg gegenüber vom Rathaus, sowie per E-Mail an Jeck-Jedoens@t-online.de
www.duesseldorforiginale.de
 
 
Eine Auswahl weiterer Karnvalsfeiern für Jugendliche:
 
Sonntag, 09.02.2020, 12 Uhr
Mädchensitzung der Kakaju
Was? Fröhlich-närrisches Zusammensein von Mädchen und jungen Frauen
Wo? Louisiana, Bolker Straße , Düsseldorf-Altstadt
       

Tags: Alkoholfreie Party , Jugendkarneval im Düsseldorf , Suchtprävention

Kategorien: Karneval , Freizeit