Freizeit

Wohltat für Wildtiere

Fabian Stammen · 08.10.2017

© knipseline /pixelio.de

© knipseline /pixelio.de

Eifrige Sammler von Waldfrüchten können ihre Beute für die Wildtiere im Wildpark Grafenwald spenden. Kleinen Helfern winkt sogar eine Belohnung.

Jetzt ist wieder die Zeit gekommen, um Eicheln und Kastanien zu sammeln! Diese sind jedoch nicht nur zu herbstlicher Dekoration zu gebrauchen – Wildschweinen, Mufflons und dem Rot-, Dam- und Rehwild dienen sie als nährstoffreiche Futterergänzung. Wer von den eigenen Vorräten noch etwas entbehren möchte, kann seine Waldfrüchte am Mittwoch, den 4., und Mittwoch, den 11. Oktober, jeweils von 13 bis 17.30 Uhr bei den Mitarbeitern am Betriebshof des Wildparks abgeben. Dieser ist über die Rennbahnstraße zu erreichen und an den jeweiligen Tagen zusätzlich gekennzeichnet.
Aber Vorsicht! Auch beim Kastanienspenden können dem unerfahrenen Sammler Fehler unterlaufen:
Eicheln und Kastanien sollten getrennt voneinander und in trockenem Zustand abgegeben werden. Um Schimmel zu vermeiden, sollten die Waldfrüchte in Jutetaschen oder offenen Körben gesammelt und aufgehoben werden. Plastiktüten dagegen sind auch in diesem Fall schädlich für die Umwelt, da die enthaltene Feuchtigkeit nicht entweichen kann und die Schimmelbildung auf der wertvollen Beute begünstigt wird.
Interessant für kleine Sammler: Kinder, die ihre gesammelten Früchte an den offiziellen Abgabeterminen abgeben, erhalten ein kleines Taschengeld in Höhe von 20 Cent je Kilogramm Eicheln und 10 Cent je Kilogramm Kastanien.

Außerhalb der beiden Annahmetermine können die gesammelten Kastanien und Eicheln auch in bereitgestellte Sammelbehälter gefüllt werden. Diese sind an allen Eingängen des Wildparks ab sofort und auch über den 11. Oktober hinaus aufgestellt.

Tags: Eicheln , Kastanien , Wildpark Grafenwald

Kategorien: Freizeit