Freizeit

Libelle-Familienführung zum Sonnenkönig vom Rhein

Jan Wucherpfennig · 18.02.2020

© Bettina Schipping

© Bettina Schipping

Er prägte Düsseldorf wie kaum ein anderer: Jan Wellem. Im Februar erfahrt ihr von Stadtbilderklärer Jan Wucherpfennig (fast) alles über ihn.

Er begegnet uns überall in Düsseldorf, seinen Namen tragen Straßen und Plätze, jedes Jahr spielen Schülermannschaften um seinen Pokal ein Fußballturnier und verdiente Düsseldorfer bekommen vom größten Heimatverein der Stadt seine Medaille verliehen. Einst entsprang sogar seine Quelle nahe dem Spichernplatz in Grafenberg. Die Rede ist von Jan Wellem, dem großen Dicken, der auf dem Marktplatz gebieterisch auf die Nachfahren seiner Untertanen herabblickt und dem unser Stadtbilderklärer Jan Wucherpfennig die Libelle-Familienführung im Februar widmet.

Wer war Jan Wellem?

Wer aber war dieser Mann, den das Volk angeblich liebte und der sein Land in den Ruin getrieben haben soll? Dieser Mann, der Zeit seines Lebens König werden wollte und sich deshalb in die Wirren europäischer Geschichte hineinziehen ließ – und der zwei der begehrtesten Frauen der Welt ehelichte. Viele Geschichten und Gerüchte ranken sich um das Leben des Mannes, dessen Vorbild der französischer Sonnenkönig Ludwig XIV. war, und der Düsseldorf durch seine prächtige Hofhaltung und seine Sammelleidenschaft für wertvolle Kunstgegenstände zu einem der beliebtesten Reiseziele Europas machte. In einem 90minütigen Rundgang gibt’s Einblicke in das Leben und die Zeit dieses für lange Zeit letzten absolutistischen Herrschers in Düsseldorf, mit dessen Tod die glanzvolle Zeit Düsseldorfs zu Ende ging.

Libelle-Familienführung „Jan Wellem“

Ab 6 Jahren
Samstag, 29.02.2020, 11.30 Uhr, Treffpunkt: Pegeluhr

Unkostenbeitrag: 12 Euro pro Familie (Eltern mit Kindern), Einzelpersonen 7 Euro
Anmeldung bis Mittwoch, 26.02.2020 unter Telefon 0177.484 26 59 oder mit Angabe der Telefonnummer unter

Tags: Der Stadtbilderklärer , Jan Wellem , Libelle-Familienführung

Kategorien: Freizeit , Kultur