Freizeit

Feinste Radkultur

Tina Adomako · 23.03.2017

© Picasa

© Picasa

Vor 200 Jahren erfand Karl Drais das erste Fahrrad - ein Holzlaufrad. Heute würde er staunen, was der Markt so hergibt. Die Cyclingworld, die erste Fahrradmesse auf dem Areal Böhler, präsentiert die ganze Bandbreite.

Damit ist die Cyclingworld faszinierend für alle, die gern radeln - vom strampelnden Steppke bis zum Hightech-Profi. Mehr als 100 Hersteller sind dabei und zeigen vom kleinsten Klapprad der Welt bis zum 20.000 Euro teuren High-Tech-Bike so ziemlich alles, was auf zwei Rädern rollt. Neben großen Herstellern können sich Besucher aber vor allem auf kleinere Manufakturen freuen, die mit Liebe zum Detail besondere Räder herstellen. Der Zeitpunkt für die Messe ist klug gewählt, denn mit dem Start der Tour de France - daran kommt wohl keiner vorbei - steht Düsseldorf schon jetzt mehr als sonst im Zeichen des Zweiradsports. Neben Fahrrädern in allen Variationen gibt es auf der Cyclingworld ein informatives und interessantes Rahmenprogramm, das sich für die ganze Familie eignet. So können die schönen Bikes auf Parcourstrecken getestet werden, Filmvorführungen zeigen alte Radrennen, es gibt Informationen zu Fahrradreisen und vieles mehr. Mit dem Promotionscode "Radsport" könnnen die Leser des Libelle-Newsletters unter westticket.de/cyclingworld-duesseldorf/ die Tickets vergünstigt buchen. 

Tags: Fahrrad , Messe

Kategorien: Freizeit , Stadtgeschehen