Erziehung

Wutkinder – was tun?

Tina Lorscheidt · 25.11.2019

Projekt „Faustlos“
Heidelberger Präventionszentrum
h-p-z.de

Jugend- und Elternberatung Düsseldorf
Das Team der JEB (Jugend- und Elternberatung) der Stadt Düsseldorf hilft bei allen Fragen der Erziehung, der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen und bei familiären Konflikten – auf Wunsch auch anonym. Alle Gespräche sind vertraulich und kostenfrei. Die Angebote stehen allen Ratsuchenden offen. Kontakt: Telefon 0211.899 53 61, E-Mail jugend.elternberatung@duesseldorf.de

Zum Runterkommen
Wenn kleine Drachen Feuer spucken: Das kleine Anti-Wut-Buch für Eltern und Kinder
Von Rita Steininger
Patmos 2019
ISBN 978-3-843-61188-6
Euro 12

Nicht strafmündig
Bis zum 14. Geburtstag werden Kinder in Deutschland vor dem Gesetz nicht strafrechtlich belangt. Dieser Grundsatz gilt ohne jede Einschränkung, auch dann, wenn ein Kind im Einzelfall bei einer Straftat schon die erforderliche geistige Reife hat. Zwischen 14 und 18 Jahren sind Jugendliche bedingt strafmündig. Im Falle eines Prozesses werden sie nach dem Jugendstrafrecht verurteilt – wenn das Gericht die Strafmündigkeit feststellt. Erst ab einem Alter von 18 Jahren gilt man als voll strafmündig. Der Richter kann jedoch bei Jugendlichen zwischen 17 und 20 Jahren nach Jugendstrafrecht und somit milder urteilen, weil sie in diesem Alter als Heranwachsende gelten und die Schuldfähigkeit von ihrer geistigen und sittlichen Reife abhängig gemacht werden kann.

Tags: Aggression , Erziehung , Wut

Kategorien: Erziehung