Gelassen erziehen

Religionen im Netz entdecken

Anke Strotmann · 15.11.2021

© religionen-entdecken.de

© religionen-entdecken.de

Was steht im Koran? Wie lauten die zehn Gebote im Christentum und an was erinnert das Lichter- und Freudenfest Chanukka?

Diese und andere Fragen von Kindern und Jugendlichen zu religiösen Themen werden kompetent auf dem Internetportal religionen-entdecken.de beantwortet. Die Seite ist aktuell vollständig überarbeitet worden und in neuer Optik erschienen. Die Seite wurde auf „mobile first“ ausgerichtet, die Navigation ist zudem übersichtlicher und der Roboter „Auxie“ gibt der optimierten Suchfunktion ein Gesicht.

Fundiert informieren

„Informativ, intuitiv, gleichzeitig aber auch frischer, moderner und farbenfroher – so zeigt sich die neue Seite religionen-entdecken.de“, sagt Direktor Jörg Bollmann, Geschäftsführer des Gemeinschaftswerks der Evangelischen Publizistik. Gerade die starke Nutzung der Seite im Religions- und Ethikunterricht zeige, wie wichtig fundierte Informationen über Religionen in der heutigen Zeit sind, sagt Lena Christin Ohm, die die Seite im operativen Geschäft betreut.

Clickzahlen geben Recht

Die Clickzahlen geben den Machern Recht: Die Zielgruppe – Kinder und Jugendliche von acht bis 13 Jahren – ist an dem Angebot auch mehr als acht Jahre nach dem Start der Website ungebrochen: In den ersten neun Monaten dieses Jahres konnte religionen-entdecken.de mehr als 9,4 Millionen Seitenaufrufe und über 3,7 Millionen Besuche verzeichnen. Die Seite religionen-entdecken.de informiert derzeit über das Christentum, den Islam, das Alevitentum, das Judentum, die Bahai-Religion sowie den Buddhismus und den Hinduismus.

Relaunch von religionen-entdecken.de

www.religionen-entdecken.de

Tags: digital , Religion

Kategorien: Gelassen erziehen , Kultur