Erziehung

Musik bewegt!

Nadine Lente · 30.09.2019

© Susanne Diesner

© Susanne Diesner

Sie ist eine der Fachfrauen für Tanz mit Kindern in Düsseldorf – wir haben Nora Pfahl interviewt.

Sie hüpft und springt, tanzt und singt: Seit fast fünf Jahren ist Nora Pfahl das Gesicht der Veranstaltungsreihe „Plutino“ für Kinder von vier bis sechs Jahren in der Tonhalle, die jetzt wieder im September stattfindet. Die Dozentin, Tänzerin und Choreografin arbeitet freischaffend auch im Tanzhaus NRW, am Schauspielhaus und ist eine der Fachfrauen für Tanz mit Kindern in Düsseldorf. Mit der Libelle spricht sie über ihre Arbeit, bei der es immer um die Verknüpfung von Tanz, Pädagogik und Musik geht.

Libelle: Was mögen Sie an der Plutino-Reihe besonders?
Nora Pfahl: Ich freue mich immer sehr, wenn ich für dieses Format arbeiten darf. Plutino ist einfach eine wunderbare Mischung aus Zuschauen, Zuhören und Mitmachen – eine Schnittstelle zwischen Tanz und Musik. Als Moderatorin halte ich die Fäden zusammen, vermittle zwischen den drei Elementen Musiker, Tänzer und Zuschauer – die bei uns immer auch Mitmacher sind. Es macht mir auch im Vorfeld großen Spaß, an der Entwicklung des jeweiligen Themas mitzuarbeiten und mitzugestalten.

Libelle: Worauf können wir uns im September bei Plutino freuen?
Nora Pfahl: Das Thema ist „Vier gewinnt“: Es wird eine Art Spielshow werden, die sich um Musik und Tanz dreht. Wir werden gemeinsam mit dem Publikum Spiele spielen.

Libelle: Wie können wir uns das vorstellen?
Nora Pfahl: Wir haben uns Spiele ausgedacht wie zum Beispiel Instrumente mit geschlossenen Augen am Klang erraten. Es wird drei Musikstücke geben, bei denen man sich je nach Stück auf eine bestimmte Art und Weise bewegt. Der Fokus liegt dabei auf Kreativität, es wird nichts einstudiert. Das Publikum erspielt in der Rotunde in der Tonhalle gemeinsam Punkte und wandert nach jeder Runde ein Rotunden-Stück weiter. Ich bin quasi die Spielleiterin, neben mir gibt es noch einen Tänzer und drei Musiker – und jede Menge Spaß!

Libelle: Für wen ist das Stück geeignet?
Nora Pfahl: Unsere Zielgruppe sind die Vier- bis Sechsjährigen, also die Vorschulkinder. Neben den Vorstellungen an den Wochen-Vormittagen, die meistens Kitas besuchen, haben wir am Samstag und Sonntag drei Familienvorstellungen. Dann begleiten Mama, Papa, Oma, Opa und andere Bezugspersonen die Kinder.

Libelle: Warum sind Tanzen und Musik so wichtig für Kinder?
Nora Pfahl: Da spreche ich jetzt nicht nur aus beruflicher, sondern auch aus privater Sicht als Mutter eines inzwischen neun Jahre alten Sohnes: Bewegung, Musik, Rhythmusgefühl, Koordination – das alles ist super gut und wichtig für die menschliche Entwicklung und Konzentration, für die allgemeine Ausgeglichenheit. Und für das Herz und für die Seele! Darum arbeite ich auch gerade an einem neuen Projekt mit Grundschulen unter dem Arbeitstitel „Tanzpause“.

Das Gespräch führte Nadine Lente.

Plutino im Rahmen der September-Familienwoche

Von 4 bis 6 Jahren


Montag, 23.09.2019, 10 Uhr
Dienstag, 24.09.2019, 10 Uhr
Mittwoch, 25.09.2019, 9.30 Uhr
Samstag, 28.09.2019, 11 Uhr und 15 Uhr
Sonntag, 29.09.2019, 15 Uhr

Tonhalle, Ehrenhof 1, Düsseldorf-Pempelfort

https://www.tonhalle.de/reihen/reihe/Plutino1/

Tags: Kinderkonzert , Nora Pfahl , Plutino , Tonhalle

Kategorien: Erziehung