Erziehung

Ich wünsch' mir Zeit!

Anke Strotmann · 11.06.2019

© Anton von Werner

© Anton von Werner

Freizeit, Spiel und Erholung. Im Rahmen des Düsseldorfer Kinderrechtejahrs 2019 geht es diesen Monat um das Recht der Kinder auf freie Spielzeiten.

„Kann Max morgen zu uns zum Spielen kommen?“, fragt Luisa. Max‘ Mutter schüttelt den Kopf. „Das geht leider nicht, Max geht mittwochs immer zum Schwimmen und am Donnerstag hat er nach der Schule Klavierunterricht.“ Sie schaut in ihren Terminkalender, um mit Luisas Mutter ein Treffen zu vereinbaren. „Hm, Freitag kommt Henri zum Spielen, Montag müssen wir zum Arzt. Wenn Luisa Zeit hat, könntet ihr euch am nächsten Dienstag treffen.“

Mütter, die die Termine für ihre Kinder verwalten, sind kein neues Phänomen. Eine neuere Entwicklung ist aber, dass Kinder immer weniger Zeit haben, über die sie frei verfügen können. Das Recht auf Freizeit, Spiel und Erholung ist für viele Kinder spätestens mit dem Eintritt in die Schule stark eingeschränkt. Das ist eine gesellschaftliche Entwicklung: Viele Frauen arbeiten nach der Kinderpause wieder und brauchen für ihre Kinder eine Betreuung, die länger als der Unterricht dauert. Die Schule ist damit für viele Kinder nicht mittags zu Ende, sondern reicht durch Betreuungsangebote und die sogenannte Offene Ganztagsschule bis in den Nachmittag. Frühestens um 15 Uhr beginnt für viele Kinder die Freizeit. Und die ist häufig durchgetaktet ... dabei wünschen sich viele Kinder mehr Freizeit.

Neugierig geworden? Kinderrechte sind auch bei uns nicht immer selbstverständlich, und gerade das Recht auf Freizeit ist in den westlichen Gesellschaften häufig in Gefahr. Anlässlich des 30. Jubiläums der UN-Kinderrechtskonvention hat die Libelle gemeinsam mit dem Kinderschutzbund Düsseldorf das Kinderrechtejahr 2019 ausgerufen und viele, viele Partner, Institutionen, Einrichtungen und Ämter mit ins Boot geholt. Alle zusammen möchten sie im Lauf des Jahres alle Kinder und Erwachsenen in Düsseldorf für die Kinderrechte sensibilisieren und darauf aufmerksam machen, wo und wie wir diese Rechte auch hier bei uns noch besser umsetzen können. In der Libelle-Serie zu den zehn Kinderrechten geht es in der Juni-Ausgabe um das Kinderrecht auf Freizeit, Spiel und Erholung. Schnell ein Heft besorgen oder hier weiterlesen ...

https://issuu.com/xitix/docs/libelle_juni_2019

Kinder haben Rechte: Auf Freizeit, Spiel und Erholung

Juniausgabe der Libelle

Tags: Kinder haben Rechte

Kategorien: Erziehung