Erziehung

Bienvenue!

Nadine Lente · 11.11.2019

© lfdd

© lfdd

Vom Kindergarten bis zum Abitur – und alles auf Französisch, das bietet das Lycée français de Düsseldorf. Viele Infos gibt’s beim Tag der offenen Tür.

Nicht jeder weiß, dass es in der Landeshauptstadt eine komplett französische Schule gibt, die sich sogar mit ihren Ferienzeiten nach dem Nachbarland richtet. Rund 600 Schüler besuchen hier 27 Klassen; getragen wird die Schule von einem gemeinnützigen Verein. Wer diesen und die Schule kennenlernen möchte, „der ist herzlich eingeladen zu unserem Tag der offenen Tür“, sagt Anna Stetsenko, Vorstandsmitglied im Förderverein. Die Schulleitung und das Lehrerteam stehen für Gespräche bereit. „Wir erzählen über die Vorteile des französischen Bildungssystems, unser besonderes Bildungsangebot, einzigartige Abschlussmöglichkeiten (Abi/Bac), Sprachförderung (Englisch, Deutsch, Spanisch) und starke naturwissenschaftliche Orientierung. Man kann auch die modern ausgestattete Laborräume anschauen.“ Für die kleinen Gästen im Kindergarten gibt’s unterschiedliche kreative Ateliers, Spiele und Basteln und natürlich den Spielplatz.

Info:
Das „Lycée français de Düsseldorf“ ist eine vom französischen Erziehungsministerium anerkannte Schule. Der Elternverein hat mit der AEFE (Agence pour l’enseignement français à l’étranger), einer dem französischen Außenministerium unterstellten Zentralstelle für französische Schulen im Ausland, einen Vertrag über die Finanzierung und den Betrieb der Schule geschlossen. Seit ihrer Gründung im Jahr 1962 hat sich die Schule in der Hauptstadt Nordrhein-Westfalen etabliert, dem deutschen Bundeslandes mit der höchsten Bevölkerungsdichte. Der größte Teil der Schüler hat die französische Staatsangehörigkeit oder ist „bi-national“ (deutsche und französische Staatsangehörigkeit). Doch auch Kinder und Jugendliche anderer Nationalitäten sind vertreten. Aufgrund des zunehmenden Interesses deutscher Familien am Lehrangebot, passt die Schulleitung das Curriculum dem Deutschunterricht an deutschen Schulen an. Der Unterricht am Lycée français de Düsseldorf folgt grundsätzlich den Lehrplänen des französischen Erziehungsministeriums. Doch während der gesamten Schulzeit wird auf die deutsche Sprache und Kultur besonderes Gewicht gelegt. Mehrsprachigkeit ist ein wichtiger Bestandteil des Schulprogramms: Sie spiegelt sich im zusätzlichen Angebot des Englisch- und Spanischunterrichts wider.

Lycée français, Tag der offenen Tür


Samstag, 16.11.2019, 9 bis 12 Uhr


Graf-Recke-Straße 220, Düsseldorf-Grafenberg

https://lfdd.de/

Tags: Lycée francais , Tag der offenen Tür

Kategorien: Erziehung