Ausflugsziele 2019

Ferien-Freizeit-Tipps: Natur & Freizeit

Carolin Scholz · 06.08.2019

© Verband Deutscher Naturparke

© Verband Deutscher Naturparke

Die Seele baumeln lassen: Naturparks, Schlösser und mehr in der Umgebung laden zu entspannten Tagesausflügen ein.

Ferien zu Hause? Na klar! In Düsseldorf und Umgebung gibt es tolle Orte, Angebote und Ideen für Ausflüge – und ruckzuck wird aus den Ferien zu Hause ein schöner Tag mit Urlaubsfeeling! Die Redaktion hat mehr als 40 Ausflugstipps zusammengestellt. Hier fassen wir einige Natur- und Freizeitparks zusammen:

Landschaftspark Rheinbogen

Wasserspielplatz, Naturerlebnispfad, Insektenhotel: Im Landschaftspark Rheinbogen bringt die Stadt Monheim Freizeitspaß und Natur in Einklang. Wer sich ein Gokart oder Fahrrad mietet, der fährt vorbei am neuen Skatepark, am Streetballfeld und am Mehrgenerationenspielplatz. Auf dem Naturerlebnispfad gibt es interaktive Stationen, die die Natur erlebbar machen; nicht nur Kinder können hier Kräuter, Biotope und Insekten entdecken. Schautafeln, Bilderrätsel und Drehscheiben vermitteln verschiedenste Themen.

Landschaftspark Rheinbogen
Eingang Kapellenstraße, 40789 Monheim
www.monheim-entdecken.de/de/landschaftspark
 

Naturparkzentrum Gymnicher Mühle

Wo lässt sich der Sommer am allerbesten genießen? Natürlich am Wasser! Im Naturparkzentrum Gymnicher Mühle dreht sich alles um das kühle Nass. Im „KM 51 – das Erftmuseum“ können kleine Entdecker dem Lauf der Erft von der Quelle bis zur Mündung folgen und dabei alles über den Fluss und die Tiere drumherum erfahren. Zur Abkühlung lädt der große Wassererlebnispark mit seinen sechs Spielstationen ein, an denen gleichzeitig getobt und geforscht werden kann. Gastronomie, Falknerei sowie Rad- und Wanderwege runden das Angebot ab.
 
Naturparkzentrum Gymnicher Mühle
Gymnicher Mühle 1, 50374 Erftstadt-Gymnich
www.naturparkzentrum-gymnichermuehle.de
 

Schloss Dyck

Erholung für die Großen und Spaß für die Kleinen schließen sich aus? Der englische Landschaftsgarten rund um Schloss Dyck beweist das Gegenteil. Spielplätze und Klettergärten garantieren den Kindern schöne Stunden im Freien. Für Geburtstage gibt es abenteuerliche Programme wie Schatzsuchen, Schlosserkundung oder Erlebnisspiele. Die Eltern genießen derweil einen Spaziergang durch die hübschen Anlagen oder ein Stück Kuchen im Café – und haben dabei praktischerweise stets einen Blick auf den Labyrinthspielplatz.
 
Schloss Dyck
Dycker Straße, 41363 Jüchen
www.stiftung-schloss-dyck.de
 

Grenzland-Draisine

Eine Radtour ganz ohne Jammern und müde Beine – die umherpendelnden Draisinen auf der grenzüberschreitenden Bahnstrecke zwischen Groesbeek, Kranenburg und Kleve sind ideal für Familien mit ein bis zwei Kindern: Zwei strampeln auf bequemen Fahrradsätteln die Gleise entlang, die anderen lehnen sich zurück und genießen die Natur. Mit Tagespauschalen kann die Draisinenfahrt auch mit einer Stadtführung, Fahrten mit dem Geccomobil oder dem Grillboot sowie Mittagessen oder Kaffee und Kuchen kombiniert werden.
 
Grenzland-Draisine
Bahnhofsstraße 15, 47559 Kranenburg
www.grenzland-draisine.eu
 

Haus Bürgel / Römisches Museum

Mitten in der idyllischen Urdenbacher Kämpe zwischen alten Obstbäumen und Kopfweiden zeugt ein kleiner Gebäudekomplex von der einstigen Anwesenheit der alten Römer. Das ehemalige Römerkastell, das heute die Biologische Station sowie das Römische Museum beherbergt, ist ein schönes Ausflugsziel für die ganze Familie. Zu den Öffnungszeiten lädt neben dem historischen Nutzgarten mit Kräutern aus der Römerzeit  ein Teich mit Steg Kinder zur Teichsafari ein - bei Buchung im Voraus. Auch Familiengerechte Führungen sind möglich.

Haus Bürgel / Römisches Museum
2019: Römisches Museum: Samstag, Sonntag und Feiertage von 10 bis 18 Uhr geöffnet
Biologische Station: Montag, Dienstag und Freitag von 9 bis 12, Donnerstag von 14 bis 17 Uhr geöffnet
Urdenbacher Weg 1, 40789 Monheim am Rhein
www.hausbuergel.de

Neanderland "Entdeckerschleifen"

Schnürsenkel zu, Rucksäcke auf und los ins Neanderland! Die Rundwanderwege kringeln sich vorbei an den tollsten Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten der Region. Was gibt es da zu sehen am Wegesrand? Wer im Neanderland mäandert, streift schon auf dem kürzesten vorgeschlagenen Wanderweg die Wasserburg Haus Graben. Die Route Stindertal kreuzt das Neandertal und sein beliebtes Museum. Familien wird besonders die Monheimer Altstadtrunde gefallen, die durch den urigsten und schönsten Teil der Stadt führt und im Landschaftspark Rheinbogen endet.
 
Neanderland „Entdeckerschleifen“
Zahlreiche Ausflugsziele unter www.neanderland.de
 

Schloss Walbeck

Das verträumte Wasserschloss Walbeck wurde erstmals 1403 erwähnt. Heute ist es ein beliebtes Ausflugsziel für Jung und Alt. Besonders am 20. und 21. Juli, wenn das Schloss Ritterlager, edle Damen, Handwerker, Künstler und Gaukler beherbergt. Denn beim Walbecker Spektakel stehen alle Zeichen auf Mittelalter. Für Kinder gibt es im schattigen Wäldchen ein Kinderritterdorf mit Märchenerzählern, einem Kinderschmied, handbetriebenem Kinderkarussell, Kinderschminken, Schatzsuche und vielem mehr. Und für alle den großen Ritterkampf.

Schloss Walbeck: Ritter-Spektakel
Am Schloß Walbeck 31, 47608 Geldern
www.schloss-walbeck.de

Naturbühne Blauer See

Seit Juni 2019 ist Michel wieder da – dabei ist es ihm auch ganz egal ob es regnet, stürmt oder schneit – denn die Gäste des Theaterstücks sitzen geschützt auf überdachten Plätzen. Bis in den Oktober hinein wird hier das Stück über 40 Mal gezeigt. Die zwei Stunden (mit Pause) vergehen sicher wie im Flug.

Die idyllische Naturbühne am Blauen See blickt auf eine lange Geschichte zurück. Alles begann nach dem Zweiten Weltkrieg. Kreative Köpfe hatten damals die Idee, aus einem stillgelegten Kalksteinbruch eine Theaterbühne zu machen. Am 23. Juli 1949 wurde auf Initiative des Ratinger Schauspielers Fritz Theuring hier zum ersten Mal ein Theaterstück aufgeführt. Bis in die frühen 90er-Jahre waren die Geschichten von Karl May mit Winnetou und Old Shatterhand hier Schwerpunkt, die sogenannten Karl-May-Festspiele. Aber auch Werke von Shakespeare, Goethe oder Schiller kamen auf die Bühne.

1994 verließen dann die Karl-May-Festspiele den Blauen See für immer und die Bühne lag für einige Jahre brach; es folgte sehr viel Theater um die Naturbühne, anstatt dass Theater auf der Naturbühne gespielt wurde. Erst fünf Jahre später fanden sich erneut Theaterleute, die die wunderschöne Freilichtbühne wieder für Kindertheater-Aufführungen nutzen wollten. Seitdem bringt das Team von Theater Concept hier Stücke für die ganze Familie mit viel Liebe auf die Bühne.

Naturbühne Blauer See „Michel aus Lönneberga“
Ab 4 Jahren, 2019 Termine von Sonntag, 09.06.2019 bis Donnerstag, 03.10.2019, Einlass jeweils 14.30 Uhr
Zum Blauen See 20, 40878 Ratingen, Ticket-Hotline 02302.42 71 52
www.naturbuehneblauersee.de

Tags: Ausflugstipps 2019 , Ferien-Freizeit-Tipps , Naturerlebnis , Naturparks , Naturzentrum

Kategorien: Ausflugsziele 2019